[Rezension] Rauklands Schwert (Jordis Lank)



Infos zum Buch:
Autor/in: Jordis Lank
Seiten: 324
Verlag: Verlagshaus El Gato (April 2014)
ISBN: 978-3943596434
Preis: 13,90€ (KB)
Genre: Jugendbuch
Reihe: "Raukland"-Trilogie
  1. Rauklands Sohn
  2. Rauklands Blut
  3. Rauklands Schwert
Website: www.jordis-lank.de

Klappentext:
Lannochs langer Winter ist hart für Ronan. Hin- und hergerissen zwischen Rauklands Schicksal, seiner Sorge um Hannah und einem Leben an Eilas Seite, weiß Ronan nicht länger wohin er gehört. Sein Entschluss, seine alte Heimat für immer zu vergessen, wird endgültig zunichte gemacht, als am Horizont raukländische Schiffe sichtbar werden. Unter Broghans grausamer Herrschaft geht Raukland zugrunde. Ronan will nicht um etwas kämpfen, das ihm nicht gehört. Doch angesichts all des Leids fällt es ihm schwer, gleichgültig zu bleiben.

Meine Meinung:
Und plötzlich kommt diese Trilogie zu ihrem Abschluss. Es scheint, als hätte ich erst vorgestern den ersten Band gelesen...

Zwei unterschiedliche Leben. Die große Kriegsmacht Raukland, geführt von gewaltliebenden und kaltherzig mordenden Herrschern, so nun auch unter Broghan, der wahre Sohn Azels, der inszwischen tot ist. Unter seiner Herrschaft ist Raukland dem endgültigen Untergang geweiht, denn Broghan bestraft, unterdrückt und ermordet sein Volk nach seinem Belieben. Hannah, die schöne und blinde Tochter des Königs von Angent, ist gezwungen ihn zu heiraten, um den Frieden zwischen Raukland und Angent zu bewahren. Dann ist da noch Lannoch, ein kleiner und unbedeutsamer Flecken Erde, dessen König im Sterben liegt. Und überall dazwischen ist Ronan, der bisher als Azels Sohn galt, doch nun "nur noch" der uneheliche Sohn des Fechtmeisters Zhodan und der verschollenen Königin Shea ist, genau wie seine Zwillingsschwester Kiara. Er hat fortan nicht mehr das Recht, Raukland zu führen. Und außerdem sind auf Lannoch seine geliebte Eila und sein bester Freund Liam. Und doch lässt Raukland Ronan nicht in Ruhe.

Mit diesem Band kommen alle Charakterentwicklungen gut zur Geltung, vor allem aber bei Ronan. Raukland lässt ihn nicht los und irgendwann erkennt er, dass er Raukland niemals hinter sich lassen kann. Ich fand es sehr gut, wie die Autorin ihn aber trotz allem menschlich und fehlerhaft darstellt und er nicht plötzlich wieder der unbesiegbare und unnahbare Krieger wird. Seine negative Reaktion auf die Offenbarung, dass Zhodan sein Vater ist, ist völlig glaubwürdig und alles andere hätte mich überrascht. Am Ende ist Ronan auch nur ein Junge, der sich einen liebenden Vater gewünscht hat. Die Geschichte blieb damit konsequent authentisch.

Dieses Hin und Her zwischen Raukland und Lannoch wurde sehr gut dargestellt, doch eine Sache hat mich irgendwie gestört. Ronan hat im zweiten Band Interesse gegenüber Hannah gezeigt und es war sehr schnell für mich klar, dass Hannah sich in ihn verliebt hatte. Zwar ist es plausibel, weshalb Ronan seine vielen Versprechen gegenüber Eila und Lannoch nicht einhalten kann, doch ich mochte es einfach nicht, wie Lannoch am Ende ein bisschen auf der Strecke blieb, nachdem es mir nach dem ersten und zweiten Band ans Herz gewachsen ist. Und auch Eila, ihr im Sterben liegender Vater und Liam wurden mit jeder Seite blasser und "unwichtiger", was ich auf eine gewisse Art und Weise ungerecht fand.

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und angenehm zu lesen. Die Geschichte wurde wieder überwiegend aus der Sicht von Ronan in Er-/Sie-Form und in Gegenwart erzählt, diesmal kommen jedoch nur ganz am Anfang ein paar wenige Kapitel aus anderen Perspektiven, wie z.B. Eila. Dies verstärkte meinen Eindruck, dass ein paar Charaktere im Laufe dieses Bandes auf der Strecke blieben.

Bis auf die genannten Kritikpunkte mochte ich jedoch wie die Autorin am Ende ihre Reihe zu Ende bringt und wie Ronan seine Bestimmung und seine Prioritäten findet. Es gibt zum Ende hin einen großen, brutalen Kampf, der detailliert, authentisch, spannend und rasant erzählt wird. Bis zum Schluss ist unklar, ob Ronan sterben oder leben wird und auch das hat die Autorin super eingefädelt. Insgesamt ein guter Abschluss dieser Reihe!

Fazit:
4 von 5 Punkten! :)

*Fotos*

 

Vielen lieben Dank an die Autorin für ihre tolle Trilogie!
Ich freue mich schon auf zukünftige Werke! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für dein Kommentar! :) ♥