Rezension > Freak City (Kathrin Schrocke)

http://www.carlsen.de/sites/default/files/styles/layer_480/public/produkt/cover/9783551310934_0.jpgInfos zum Buch:
Autor/in: Kathrin Schrocke
Preis: 6,99€ (TB)
Seiten: 240
Verlag: Carlsen
Einzelband!

Klappentext:  → Link!

Eigene Zusammenfassung des Anfangs:
Aus heiterem Himmel macht Sandra mit Mika (15 Jahre) Schluss und das ohne echten Grund. Für Mika ist das erstmal ein harter Schlag, sie war schließlich seine erste große Liebe und sie waren schon über ein Jahr zusammen. Er kann einfach nicht aufhören an sie zu denken und zu versuchen, sie zurück zu bekommen. Während Sandra jetzt richtig aufblüht, zieht Mika sich immer mehr zurück. Doch dann begegnet er Lea, ein überaus hübsches Mädchen. Als sich herausstellt, dass Lea gehörlos ist, beschließt er spontan die Gebärdensprache zu erlernen, um Lea besser kennenzulernen. Aber ist das wirklich seine einzige Absicht?

"Ich sehe, dass du denkst
Ich denke, dass du fühlst
Ich fühle, dass du willst
aber ich hör dich nicht."
(Wir sind Helden: "Nur ein Wort")

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir wirklich gut! Es sieht unglaublich romantisch und zuckersüß aus, vor allem weil dadurch auch deutlich wird, dass sich die beiden unterwasser nicht hören können, sondern nur das zählt, was sie fühlen und sehen. Leas und Mikas erstes richtiges Date findet außerdem ebenfalls im Freibad statt und der Titel "Freak City" trägt auch das Café, in dem sich die beiden kennenlernen. Eine schöne und passende Gestaltung des Covers!

Dieses Buch wollte ich schon seit Jahren lesen, weil ich die Thematik sehr interessant finde und mich das Buch einfach magisch angezogen hat. Ich bin froh, es endlich getan zu haben, denn ich habe noch nie zuvor ein Buch gelesen, in dem es darum ging, dass sich eine Person in eine gehörlose Person verliebt und ich kannte mich in diesem Feld überhaupt nicht aus. Letzten Endes habe ich aber verstanden, dass Gehörlose auch nur einfache Menschen sind, die sich verlieben, streiten, essen, unterhalten und fast alles genau so tun, wie wir. Sie hören nur nichts. Und ich schäme mich fast das zuzugeben, aber ich war überrascht zu erfahren, dass sie laut sprechen können! Das alles wirft natürlich viele Fragen auf und ich bin froh, dass die Autorin auch darauf eingegangen ist.

Dies ist mein erstes Buch von Kathrin Schrocke und ihr Schreibstil ist wirklich klasse. Flüssig und locker formulierte Sätze erleichtern das Lesen und man hat das Buch wirklich schnell durchgelesen. Die ganze Geschichte ist aus Mikas Sicht in Ich-Form und Vergangenheit, sodass man sich sehr gut in ihn hineinversetzen kann. Ich hätte es wahrscheinlich noch schöner gefunden, wenn ich auch aus der Perspektive von Lea hätte lesen können, aber das ist nur "wünschenswert" gewesen, kein "Muss". Als Leser wird man authentisch und leicht verständlich in die Welt der Gehörlosen eingeführt und ich hatte das Gefühl, so richtig was dazu gelernt zu haben. Es ist einfach total faszinierend, wie sie durch das Leben gehen, obwohl das für sie natürlich vollkommen normal ist. Sehr schön finde ich auch, dass die Integration, bzw. leider auch Exklusion von andersartigen Menschen (auch innerhalb der Familie) thematisiert wird. Top!

Ich werde diesem Buch einen halben Punkt abziehen, da mir eine Sache zu kurz kam: die Charaktere. Die Nebencharaktere werden nur oberflächlich beschrieben, dabei hätte mir es sehr gefallen, wenn ich mehr von ihnen erfahren hätte. Sanda ist ein wirklich unsympathischer Mensch und ich fand es etwas seltsam, dass Mika sich so lange Zeit lässt, mit ihr abzuschließen, obwohl sie wirklich unschöne Dinge zu ihm sagt, bzw. nicht gut mit ihm umgeht. Andererseits hat mir auch ein bisschen der Bezug zu Lea gefehlt, so richtig konnte ich ihr Verhalten nämlich nicht verstehen, auch wenn es Momente gab, bei denen sie mich vollkommen überrascht hat. Die Liebesbeziehung entwickelt sich allerdings vollkommen unkitschig (!) und ganz gemächlich, was ich sehr schön fand. Insgesamt kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen!

Fazit:
4,5 von 5 Punkten! :)
Man muss nicht unbedingt hören, um zu fühlen. :)

*Extras*
Hier ist ein Video, welches ihr euch wirklich mal anschauen solltet.
Es hat mich zu Tränen gerührt. :) ♥

"Love Language"


 (Quelle: YouTube)

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch gerade gelesen und rezensiert :) deine Rezi ist echt toll!

    LG, Livi
    http://liviliest.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! ♥
      Dir hat's auch so gut gefallen, wie ich sehe. ;)

      Löschen
  2. Hi!!:D
    Deine Rezi ist echt sehr gut! Ich denke ich sollte mir auch das Buch zu legen..:)
    Das Video war so rührend!!
    Ich war auch den Tränen nahe.:,)
    Liebe Grüße
    Vero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschöön! ♥
      Auf jeden Fall!
      Oooh ja, und es passt einfach so gut... ♥

      Löschen
  3. Hey!
    Hab das Buch auch neulich gelesen und rezensiert, hat mir auch echt gut gefallen und gerade das Thema finde ich total interessant, das gibt's ja nicht in jedem Buch!
    Aber das Video ist noch tausend mal niedlicher!
    "You're still beautiful."
    Awww :3
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich alles genau so! :D
      Danke dir!

      Löschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥