[Rezension] Ewiglich die Hoffnung (Brodi Ashton)

Infos zum Buch:
Autor/in: Brodi Ashton
Preis: 17,95€
Seiten: 384
Verlag: Oetinger
Originaltitel: Everbound #2
Website: http://www.ewiglich-das-buch.de/
Facebook: www.facebook.com/Ewiglich
Reihe: "Ewiglich" - Trilogie
  1. Die Sehnsucht
  2. Die Hoffnung
  3. Die Liebe

Klappentext:  → Link!

Eigene Zusammenfassung des Anfangs:
Nachdem Nikki 100 Jahre lang im Ewigseits verschwunden ist, was sechs Monate in der Oberwelt bedeuten, kehrt sie endlich zurück, doch sie hat nicht mehr viel Zeit. Nikki muss ins Ewigseits zurück und wird abermals von Jack getrennt. Können sie nicht ein einziges Mal einfach zusammen sein? Jack opfert sich aus Liebe für Nikki und geht an ihrer Stelle ins Ewigseits zurück, was Nikki nicht mehr verhindern kann. Nikkis Liebe für ihn ist sein Anker, der ihn davor bewahrt, die Nährung nicht zu überleben. Aber das Band zwischen ihnen wird immer schwächer und Nikki weiß, dass sie Jack mit allen Mitteln aus den Tunneln retten muss, wenn sie ihn nicht vollkommen verlieren will.

Cole hat sich derweilen aus Nikkis Leben entfernt. Er, ein Ewiglicher, liebt Nikki, einen Menschen. Es zerstört ihn jedesmal ein wenig mehr, wenn er sieht und spürt, wie Nikki einen anderen liebt. Und jetzt soll er ihr auch noch dabei helfen, Jack aus den Tunneln zu retten, damit die beiden wieder glücklich zusammen sein können? Dafür sein Leben zu riskieren, sich blindlings in die unbekannte Gefahr zu stürzen und etwas zu wagen, was noch nie zuvor jemand überlebt hat?

Meine Meinung:
Beim Cover hat der Verlag überhaupt nichts falsch gemacht, im Gegenteil. Man erkennt deutlich, dass Band 1 und Band 2 zusammen gehören und auch optisch zusammenpassen. Ich finde die dunklere Farbe sogar schöner, als beim Vorgänger. Das Motiv; das Profil eines Mädchens und eine Seerose (?), passen sehr gut zur Geschichte, aber das, was das Cover wirklich zum Inhalt des Buches passend macht, ist dieser unscheinbare Rauch an den dunklen Lippen des Mädchens. Für mich stellt das den Aspekt der Versuchung und der Emotionen sehr gut dar. Wenn man als Ewiglicher einen Menschen küsst, nährt er sich von ihm. Ein leicht verträumter, aber passender und romantischer Eyecatcher!

Ich muss erwähnen, dass sich meine Meinung über den ersten Band, die damals sehr gut ausgefallen ist, mit der Zeit verändert hat und ich später sogar fand, dass das Buch total langweilig gewesen ist. Mir passiert das nicht oft (aber es kommt vor), dass sich meine Meinung mit der Zeit so drastisch verändert, aber bei diesem Buch war es so und ich kann diesen Meinungsumschwang auch nicht logisch erklären. Nachdem aber einige Freunde vom zweiten Band begeistert waren, wollte ich der Reihe doch noch eine Chance geben und siehe da - es hat sich gelohnt! Schon am Anfang habe ich überrascht festgestellt, wie schnell sich die Spannung aufgebaut hat, obwohl es sehr lange her ist, als ich den ersten Band gelesen hatte. Ich musste mich wieder neu orientieren, aber das ging ziemlich schnell, da ich nicht sehr viele Bücher gelesen habe, in denen es quasi um die Neuerzählung von griechischen Mythen geht. Die Idee ist im Jugendbuchgenre ziemlich unverbraucht und konnte mich begeistern.

Ich kann mir ehrlich nicht erklären, wieso ich den ersten Band plötzlich so "schlecht" fand, aber vielleicht war genau das ein großer Vorteil für den zweiten Band, den ich vergleichsweise richtig gut fand. Brodi Ashtons Schreibstil ist spannend, logisch, fesselnd und sehr flüssig. Sie hält sich nie mit ellenlangen Landschaftsbeschreibungen o.Ä. auf, sondern konzentriert sich ganz auf die Handlung, was die Geschichte einfach lebendiger und aufregender gemacht hat. Mir ist das ziemlich stark aufgefallen, weil ich es normalerweise gern habe, wenn die Umgebung (falls der Ort außergewöhnlich ist) näher beschrieben wird, damit ich richtiges "Kopfkino" habe, aber während ich "Ewiglich die Hoffnung" las, waren die Charaktere in meinem Kopf ganz klar und deutlich dargestellt und der Hintergrund eher unscharf. Das Hauptaugenmerk liegt also auf der Handlung, auf den Charakteren und deren Gefühle! Die gesamte Geschichte ist aus Nikkis Sicht in Ich-Form und in Vergangenheit erzählt und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Die Geschichte beginnt damit, dass Nikki den Verlust von Jack nicht akzeptieren will, bzw. ihre Schuldgefühle dafür, dass er ihren Platz in den Tunneln eingenommen hat, sind so stark, dass sie sie förmlich auffressen. Jetzt da sie weiß, dass die Menschen einen Anker in der Oberwelt brauchen, um die Nährung zu überleben, kämpft sie in ihren Träumen, wo sie mit Jack redet und bei ihm ist, um sein Leben, aber er wird immer schwächer und erinnert sich immer weniger. Nikki kann und will ihn nicht aufgeben und vertieft sich immer mehr in die griechische Mythologie, um vielleicht eine Lösung zu finden. Ihre mentale Stärke und ihre grenzenlose Treue haben mich sehr beeindruckt und man findet mit Nikki eine wirklich sympathische Protagonistin. Sie bleibt auch ihr selbst treu und kann sich ein Leben ohne Jack nicht vorstellen, also muss sie ihn retten, auch wenn sie dabei sterben könnte.

Cole und seine Band haben sich bisher von Nikkis Aufenthaltsort ferngehalten, aber natürlich muss er sie wiedersehen und herausfinden, ob sie immer noch Jack nachhängt, der seiner Meinung nach, die Nährung nicht überleben wird. Entgegen jeglicher Logik, fühlt Cole echte Liebe für Nikki. Aber Nikki hat nie vergessen, was er ihr alles angetan hat. Er hat ihr ihre Emotionen genommen und sie 100 Jahre lange ausgesaugt! Aber Cole beteuert jedesmal, dass er absolut niemanden dazu zwingt und auch Nikki vollkommen freiwillig mit ihm in die Unterwelt, das Ewigseits, gekommen ist. Letztendlich gibt er Nikkis Bitten nach, ihren Jack aus den Tunneln zu befreien, aber riskiert er seine ganze Existenz wirklich nur, weil er Nikki, das Mädchen, das er liebt, helfen will? Ich bin übrigens für Cole und nicht für Jack! Coles coole, geheimnisvolle Art hat doch seine Reize und man möchte unbedingt herausfinden, was er alles in der Vergangenheit erlebt hat, um so zu werden, wie er ist. Sein Humor in den verrücktesten Situationen ist einfach köstlich und seine ziemlich verführerische Art hat es mir (ja, ich gebe es zu!) angetan.

Ich gebe diesem Band die volle Punktzahl, weil ich mich durchgehend sehr unterhalten gefühlt habe. Die Charaktere waren authentisch, die Spannung besonders zum Ende hin extrem hoch, die Handlung war immer rasant, fesselnd und aufregend und Gefühle spielen eine wichtige Rolle. Coles sarkastischen Sprüche und generell der Humor in diesem Buch, der die Geschichte nicht zu ernst werden ließ, haben mir auch sehr gut gefallen! Dass es eine Dreiecksbeziehung gibt, wusste ich schon beim ersten Band, aber tatsächlich finde ich diese komplizierten Liebesbeziehungen in diesem Fall sehr passend und spannend, da die Autorin sie sehr leidenschaftlich und schön beschreibt. Insgesamt habe ich kaum negative Aspekte gefunden! Band 2 zeigt eine erhebliche Steigerung von Band 1 und verspricht viel Potential für Band 3, da das Ende einfach fantastisch war! Es war kein grausamer Cliffhanger, aber es endet in so einer vollkommen überraschenden Wendung, dass ich unglaublich gespannt bin, wie es weitergeht!

Fazit:
5 von 5 Punkten! :)
MUST READ!

Kommentare:

  1. Also ich fand Teil 1 auch schon total super!! :D
    Ich glaub sogar noch ein bisschen besser als dieser hier. Aber die Reihe gefällt mir allgemein so super und ich freue mich schon wahnsinnig auf "Die Liebe"! xD
    Hast du mal wieder sehr schön geschrieben!! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Direkt nach dem Lesen fand ich es auch super, aber irgendwie hat sich mein Eindruck davon mit der Zeit verschlechtert. .__.
      Ich freue mich auch schon total darauf!! :))
      Danke! ♥ :)

      Löschen
  2. Bei mir war es lustigerweise genau wie bei dir! Ich habe Band 1 super bewertet, habe ihn aber eher durchschnittlich und langweilig in Erinnerung.. Meine Bewertung für Band 2 ist sogar schlechter ausgefallen, obwohl ich dachte, dass die Hoffnung viel besser war xD
    lG,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann bin ich wohl doch nicht die Einzige, der es so ging. :D
      Schon seltsam, aber Band 2 fand ich wirklich richtig gut! :))

      Löschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥