[Rezension] Kirschroter Sommer - Carina Bartsch

Infos zum Buch:
Autor/in: Carina Bartsch
Preis: 9,99€
Seiten: 512
Verlag: Rowohlt (rororo)
Reihe: "Kirschroter Sommer"-Dilogie
  1. Krischroter Sommer
  2. Türkisgrüner Winter

Klappentext:
Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt.
Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Eigene Zusammenfassung des Anfangs:
 - Nicht nötig, da der Klappentext in diesem Fall vollkommen ausreicht!

Meine Meinung:
Ich hege eine Abneigung für "Covergesichter", finde die beiden abgebildeten Personen auf diesem Cover allerdings wirklich passend und schön. In dieser Geschichte geht es nämlich tatsächlich nur um die komplizierte Beziehung zwischen zwei Menschen. Es ist gut, wenn man von vornherein ein genaueres Bild von den Protagonisten hat und sie sich gleich schon zu Beginn des Buches gut vorstellen kann. Natürlich sollen die beiden Personen Elyas und Emely darstellen und ich finde es besonders toll, dass Elyas' Augen türkisgrün unterlegt sind, während alles andere schwarz/weiß ist, da das Buch eben aus der Sicht von Emely ist und ihr seine Augen schon immer besonders aufgefallen sind. Sie selbst sieht sich allerdings keineswegs als Schönheit an (im Gegenteil) und deshalb ist das Bild von ihr, dass durch die Haare sehr schüchtern wirkt, einfach perfekt ausgewählt.

Schon auf den ersten 100 Seiten musste ich mir mehrmals die Lachtränen wegwischen oder mir vor Lachen den Bauch halten. Niemals habe ich mit so einem guten, vor Sarkasmus und Ironie triefenden Humor gerechnet, mit dem unsere Protagonistin Emely mehr als genügend beschenkt ist. Im Nachhinein wundere ich mich kein bisschen, dass Carina Bartschs Debüt so ein Volltreffer geworden ist. Ihr Schreibstil ist so flüssig und so locker, als hätte sie seit ihrer Geburt nichts anderes getan! Die gesamte Geschichte wird aus Emelys Sicht in Ich-Form und in Vergangenheit erzählt, sodass Frau Bartsch auch in dieser Hinsicht die volle Punktzahl von mir bekommt. Man kann sich sehr genau in Emelys Lage hineinversetzen und irgendwann sind die eigenen Reaktionen auf "bestimmte Sprüche von gewissen Personen" vollkommen synchron mit denen von Emely.

Mir haben ausnahmslos alle Charaktere unheimlich gut gefallen und es war sogar fast so, als würde ich sie wirklich kennen. Die Konzentration liegt aber eindeutig auf Emely und Elyas, was ich auch richtig fand. Emely ist dem Leser durch ihren Humor sofort sympathisch, ihre Tollpatschigkeit ist entweder zum Schreien komisch oder liebenswürdig und ihr harter und geheimnisvoller Kern macht sie ziemlich interessant und tiefgründig. Aus den normalsten Situationen kreiert Emely mit einer unfassbaren Leichtigkeit regelrechte Katastrophen und/oder Peinlichkeiten. Doch sie ist machmal auch sehr ruhig und nachdenklich, ihre Sichtweise auf die Welt ist faszinierend und ihr ganzer Charakter ist einfach total authentisch und tiefgründig gestaltet. Dahingegen ist Emelys beste Freundin Alex, die nun nach Berlin zieht, ein richtiger Teufelsbraten. Man stelle sich eine überdimensionale und vor Lebensfreude platzende Labertasche im Körper einer kleinen, zierlichen Frau vor, die Plaudern und Shoppen als ihre größten Hobbies betreibt.

Zu Emelys Leidwesen, muss Alex natürlich zu ihrem Bruder Elyas ziehen, der vor sieben Jahren eine ziemlich ... finstere Vergangenheit mit Emely hatte. Ein Wort aus seinem Mund genügt, um Emely aggressiv zu machen, ein arrogantes Lächeln von ihm lässt sie sehr intensiv über die Schärfe von Küchenmessern fantasieren und bei einem eingebildeten Blick mitsamt einem passenden Idiotenspruch malt Emely sich schon sehr detailliert seine Beerdigung aus - wo Emely natürlich nicht anwesend sein würde, da sie bis dahin ausgewandert wäre, um nicht lebenslänglich im Gefängnis zu landen. Doch war er wirklich das typische nach-Sex-heischende Arschloch, für das er sich in Emelys Gegenwart immer ausgab? Warum ließ er Emely nicht einfach in Ruhe? Luca, der berüchtigte E-Mail-Schreiber, lässt ihr Herz jedoch höher schlagen. Sie hat ihn noch nie gesehen und doch wirken die vielen Gemeinsamkeiten und seine wundervolle Art sehr attraktiv auf sie...

Es ist unfassbar, dass ich dieses Buch tatsächlich in einem Tag gelesen habe und dass, obwohl die Schriftgröße ziemlich klein ist. Schon allein weil ich diesen einen langen Tag mit einem dämlichen Dauergrinsen durch die Gegend lief und eigentlich permanent nach dem Buch greifen wollte, um weiterzulesen - auch während des Schulunterrichts - müsste ich dem Buch die volle Punktzahl geben. Dieses "Suchtgefühl" habe ich immer seltener bei den neuen Büchern und in diesem Fall war es sogar sehr extrem ausgeprägt. Ich habe mich auf jeder einzelnen Seite unterhalten gefühlt, lachte laut und ausgiebig über Emelys und Elyas "ganz speziellen" Charme und Witz, mit dem sie ihre herzerwärmende Hass-Beziehung den Außenstehenden präsentierten. Während Elyas Emely unentwegt und schamlos wie ein bescheuerter Muster-Blödmann angrub, gab ihm Emely einen erbärmlichen Korb nach dem anderen und trotzdem klebte ihr dieser Idiot immer noch am Schuh! Im letzten Drittel des Buches wird es ganz besonders kritisch zwischen den beiden und das Ende ist wohl so unendlich gemein offen, wie ein Ende in diesem weiten Universum nur sein kann. Es bleibt einem einfach nichts anderes übrig, als sich sofort die Fortsetzung zu kaufen, wenn man seine Fingernägel noch behalten wollte (da man sie sich sonst aus blanker Verzweiflung und den äußerst gespannten Nerven heraus gänzlich abgekaut hätte).

Fazit:
 
5 von 5 Punkten mit Herz! :)
TOP ! Einfach kaufen, lesen und lieben!!!!!
*________*

*Fotos*

Kommentare:

  1. Das Buch scheint ja generell sehr gut anzukommen. Ich glaube, ich muss es mir auch mal zulegen :)

    AntwortenLöschen
  2. Deine Rezi macht unglaublich neugierig! :)

    LG
    Caro <3

    AntwortenLöschen
  3. Hi!!:D
    Wirklich sehr schöne Rezi! Ich könnte es NICHT besser sagen! Das Buch ist wirklich genial wie ich es gelesen habe war klein drei Minuten spàter der zweite Band auf meinem Kindle! Ich liebe das Buch einfach total!:D
    Liebe Grüße
    Vero:D

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi.
    Fand es auch so toll :)

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
  5. Also ich höre ja nur gutes von den Büchern...und werde sie mir wohl einfach mal kaufen :D Vorallem nach deiner schönen Rezi <3

    lg mi sisì <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe vorher auch nur Gutes gehört... und sieh, was darauf geworden ist. :D
      Mach das, ich wette, sie werden dir genau so gut wie mir gefallen! Gracias, mi sol ♥

      Löschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥