[Rezension] Die Dämonenfängerin - Aller Anfang ist Hölle - Jana Oliver [ENG]

Infos zum Buch:
Autor/in: Jana Oliver
Preis: 16,95€ (HC), 9,99€ (TB)
Seiten: 544
Originaltitel: The Demon Trappers Series - The Demon Trapper's Daughter #1
Verlag: FJB
Reihe: "Die Dämonenfängerin"-Reihe
  1. Aller Anfang ist Hölle
  2. Seelenraub
  3. "Forgiven" (eng., USA)
  4. "Foretold" (eng., USA, erscheint am 11. Dez. 2012!)


Klappentext:
Die siebzehnjährige Riley, einzige Tochter des legendären Dämonenfängers Paul Blackthorne, hat schon immer davon geträumt, in seine Fußstapfen zu treten. Jetzt ergreift sie die Chance, sich zu beweisen.
Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren – nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.

Meine Meinung:
Das ziemlich helle Cover fällt auf jeden Fall schnell ins Auge und ich finde es gut, dass das Deutsche ähnlich wie das Englische ist. Aber vielleicht ist es nicht ganz so vom Vorteil, dass das Augenmerk fast sofort auf diese ziemlich seltsamen Stiefelschuhe von dem Mädchen fällt. Da finde ich die Schuhauswahl beim Englischen besser und normaler. Ich vermute stark, dass das abgebildete Mädchen, Riley darstellen soll und ich finde es gut! Die Glaskugel symbolisiert das Magische und Übernatürliche dieser Geschichte. Schön finde ich ebenfalls, dass das Cover in weiß und blau gehalten ist genau wie das Design dieser blassen Flügel, was man vielleicht mit dem Himmel verbinden könnte.

Riley Blackthorne, 17 Jahre alt und auf dem ersten Blick ein ganz normales Mädchen. Kurzbeschreibung: sie ist unglaublich stur, heiß, begabt und selbstbewusst. Riley ist aber auch eine angehende Dämonenfängerin und will bald dem Beispiel ihres Vaters Paul Blackthorne nachfolgen. Ihre Mutter starb an Krebs und für ihre vorigen Behandlungen musste Paul hohe Schulden auf sich nehmen. Für Riley heißt das: keine neuen Klamotten, keinen Schnick-Schnack und kein neues Paar Schuhe, sofern die aktuellen noch nicht durchgelaufen sind. Aber sie macht sich nichts daraus und setzt sich nur als Ziel, ihren Vater so viel wie möglich zu unterstützen und nach und nach die Schulden zurückzuzahlen.

Denver Beck ist Pauls Lehrling und ein blondes Muskel-, aber auch Ekelpaket. Er und Riley verstehen sich überhaupt nicht, man könnte sogar meinen, dass sich die beiden gegenseitig nicht ausstehen. Nach seiner Zeit beim Miltär kam Beck mit Muskeln bepackt zurück und Riley verknallte sich mit fünfzehn Jahren bis über beide Ohren in ihn. Beck zerstörte ihre Träume ziemlich schnell, denn sie war "viel zu jung für ihn" und er "wollte ihr nicht länger falsche Hoffnungen machen". Er ist ein wirklich guter Dämonenfänger, einer der besten und er sieht Paul als seinen Vater an, da er schon ziemlich früh alleine und ohne Perspektive im Leben stand. Simon hingegen ist ein Azubi bei der Fängerzunft und ein wirklich gutaussehender Kerl. Er ist aber vor allem auffallend freundlich und nett zu Riley... Wird es zwischen ihnen funken?

Riley ist die erste weibliche Dämonenfängerin in der Zunft und nicht bei allen kommt diese Veränderung positiv an. Das bekommt sie auch zu spüren, aber sie lässt sich natürlich nicht unterkriegen. Bei einem Auftrag geht aber so ziemlich alles schief, was schief gehen kann. In der Bibliothek soll sie die nervtötenden Biblios einfangen, Dämonen ersten Grades und somit ungefährliche Wesen. Doch dann erscheint plötzlich aus dem Nichts ein mächtiger und überaus gefährlicher Dämon und bringt alle in Gefahr. Wird Riley auch mit dieser Herausforderung klarkommen und die Zunft nicht enttäuschen?

Was den Schreibstil angeht, kann ich nur sagen: unglaublich locker und witzig! Direkt am Anfang geht es eigentlich schon rasant los und man ist sehr schnell von der Geschichte gefesselt. Da ich die englische Fassung gelesen habe, muss ich aber auch ein bisschen Kritik ausüben: Die Autorin hat es mit der scheinbar speziellen, lässigen, umgangssprachlichen und "obercoolen" Ausdrucksweise der Jugendlichen und jungen Erwachsenen übertrieben. Vor allem Becks wörtliche Sprache war sehr modifiziert. Am Anfang war es ganz amüsant und interessant, aber nach einer Weile war es einfach zu gekünstelt und teilweise unnötig. [!] Anmerkung: In der deutschen Übersetzung ist es sehr viel besser umgesetzt worden, bzw. es wurde nicht so maßlos übertrieben! Andererseits finde ich es wunderbar, wie Riley beschrieben wird. Sie ist die Protagonistin, aber der Leser muss sich nicht zu sehr auf sie allein konzentrieren und wird mehr in die wichtigeren Dinge, zum Beispiel den Handlungen miteinbezogen. Die Geschichte wird größtenteils aus Rileys Sicht in Sie-/Er-Form und in Vergangenheit erzählt, jedoch macht auch Becks Perspektive einen großen Teil aus, was die Geschichte sehr viel facettenreicher und interessanter gestaltet.

Was mich sehr positiv überrascht hat, ist die niemals langweilige Handlung, da Riley Ärger und böse Überraschungen wie ein Magnet anzieht und auch Becks Erlebnisse interessant sind. Die meisten Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und man kann sie sich gut vorstellen. Viele sind mir schnell ans Herz gewachsen, bzw. ich habe sie augenblicklich nicht ausstehen können. Das hat mir gezeigt, dass die Charaktere wirklich plastisch und authentisch wirken. Dann gab es aber auch Figuren in der Story, die zu oberflächlich behandelt wurden, wie zum Beispiel Rileys Vater oder Rileys bester Freund Peter.

Insgesamt hat mir dieser erste Band einer Fantasy-Reihe echt gut gefallen. Es gibt zwar hier und da Kritikpunkte, die ich nicht vergessen habe, aber im Großen und Ganzen habe ich mich doch sehr gut unterhalten gefühlt. Die Geschichte ist mal ein bisschen anders, der Plot für mich absolut originell und spannend, denn es geschehen auch ein paar unangenehme Überraschungen und Wendungen, die alles nochmal auf den Kopf stellen. Riley ist ein sehr sympathischer Charakter und muss sehr viele und große Stolpersteine in ihrem Leben überwinden, aber man vertraut automatisch darauf, dass sie es schafft und irgendwann nach vorne blicken kann.

Fazit:
4 von 5 Punkten! :)

Kommentare:

  1. Hey
    erstmal wie immer eine tolle Rezi,
    ich hab die ersten 2 teile gelesen.
    Ist der 3. schon in englisch erschienen?
    LG♥
    Zoé

    AntwortenLöschen
  2. ich fand das Buch einfach genial.... ich hatte zwar eigentlich ein paar offene fragen, aber die sind vor lauter lesegenuss und unterhaltung nach hinten gerückt, dass es mir am ende egal war :-)

    sehr schön geschrieben (und ich finde das neue cover/tb-cover und das cover des zweiten bandes definitiv besser und passender - die stiefel haben mir nämlich auch nicht gefallen *g*)

    lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Rezension!
    Ich freue mich jetzt richtig auf das Buch, dass auch auf meiner Wunschliste steht. Ich wollte damals extra warten, weil ich das neue Cover haben möchte, dass alte finde ich nicht so gelungen.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Hey habe dich getaggt, schau doch mal vorbei :D

    Ally's wilde Buecherwelt

    Ally

    AntwortenLöschen
  5. @Zoé: Die Bücher sind so gut! :)) Jep, der dritte ist schon erschienen! ;) ♥

    @Steffi: Ja, so ging's mir auch! ^^ (Ganz deiner Meinung!) Danke! ♥

    @Lilly: Danke dir! ♥ Ich hab's als englisches eBook im Urlaub gelesen. :) Looos, kaufen! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hey hab die ersten drei Bücher auf Deutsch gelesen und find sie echt klasse..... ich freu mich schon rißig auf das virte und wolte fragen ob jemand weiß ob es dann auch noch ein fünftes geben soll?

      Löschen
    2. Hey hab die ersten drei teile auf Deutsch gelesen und freu mich schon auf das virte ... ich wolte wissen ob da noch ein fünftes kommen soll oder ob es mit der vier zuende ist?

      Löschen
    3. Nein, Band 4 ist das Ende der Reihe, soweit ich mich nicht täusche. :)

      Löschen
  6. Ich habs auch endlich geschafft das Buch zu lesen =) Zum Glück, mir hats nämlich wirklich super gefallen!
    Was die Ausdrucksweise angeht kann ich dir nur zustimmen (was mich aber nicht wundert, wenn man an die Erwähnung von Kristin und PC Cast in der Danksagung denkt). Ansonsten wirklich gut =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super! :D
      Ist es also ganz gut, dass ich noch nie was von Kristin und PC Cast gelesen habe? ^^

      Löschen
  7. Hallo Lydia

    Nachdem ich dein Hammer Post von City of Bones gelesen habe :) bin ich bei dir noch ein bisschen auf Stöberkurs gegangen!
    Dein Blog ist wirklich super :) da ich gespannt bin auf deine Weiteren Rezis bin ich gleich Leserin geworden!

    Ich habe die Dämonenfängerin Reihe wirklich Toll gefunden und auch deine Rezi gefällt mir sehr gut. Was dem Schreibstyl anbelangt gebe ich dir vollkommen Recht, ich musste ein paar mal richtig Lachen! :) Schade, dass es schon nach 4 Büchern schon vorbei war!

    Liebe Grüsse
    Denise ♫
    http://bibliomanie2.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥