[Rezension] Children of the Sea - Wellentraum - Virginia Kantra

Infos zum Buch:
Autor/in: Virginia Kantra
Preis: 9,99€ (TB)
Seiten: 368
Originaltitel: Sea Witch #1
Verlag: Droemer Knaur
Reihe: "Children of the Sea"-Reihe
  1. Wellentraum
  2. Feuerwogen
  3. Meereskuss
  4. "Immortal Sea" (eng., USA)
  5. "Forgotten Sea" (eng., USA)

Klappentext:
Margred ist ein Selkie, ein Wesen der Meere. Nie verbringt sie mit einem menschlichen Geliebten mehr als eine Nacht, stillt sie doch nach dem Tod ihres Gefährten nur noch ihre Sehnsucht. Aber dann begegnet sie dem Polizisten Caleb Hunter, der in einem kleinen Küstenort Zuflucht vor den quälenden Erinnerungen seiner Vergangenheit gesucht hat. Margred teilt mit ihm eine leidenschaftliche Liebesnacht und kehrt danach zurück ins Meer. Aber diesen einen Mann kann sie nicht so einfach vergessen. Ihre Gefühle für Caleb treiben sie zurück an Land, wo bereits ein gefährlicher Gegner auf sie wartet …

Meine Meinung:
Das Cover dieses Buches ist eines dieser Cover, die man sich eine ganze Weile ansehen und stundenlang bewundern kann - so schön und vielversprechend! Dort ist eine Balletttänzerin im Wasser zu sehen und sie sieht wirklich so aus, als wäre sie nicht von dieser Welt. Man muss sich das Cover einfach selbst ansehen, denn beschreiben kann man das einfach nicht, jedenfalls nicht so, dass es dem echten Anblick gerecht wird. Auch der Titel ist passend gewählt und hört sich zugleich poetisch, verträumt und schön an. Insgesamt ist dem Verlag die Präsentation dieses Buches wirklich sehr gut gelungen!

Margred ist kein Mensch, genauer gesagt ist sie ein Selkie. Das Meer ist ihr zu Hause und nur dort kann sie überleben. Genauer gesagt ist Margred unsterblich. Doch hin und wieder kommt sie als Menschengestalt aus dem Wasser, um ihre Begierden und Sehnsüchte zu stillen. Sie sucht sich einen Mann aus und schläft mit ihm, dann verschwindet sie und sie sehen sich nie wieder. Doch dieses Mal kommt alles anders. Caleb Hunter ist Polizist und hat sich bewusst an diesem kleinen Küstenort niedergelassen. Seine Vergangenheit hat bei ihm wortwörtlich Narben hinterlassen und er sehnt sich nach Halt und wahrer Liebe. Nachdem er Margred "kennenlernt" ändert sich sein Leben vollkommen. Margred hingegen weiß, dass das zwischen ihnen niemals funktionieren wird. ... Oder? Plötzlich wird sie von jemandem angegriffen und muss vorerst in Menschengestalt auf dem Land verweilen. Caleb verliebt sich von dem ersten Moment an in sie und auch Margred kann eine spezielle Anziehung nicht leugnen. Doch wird das reichen?

(So weit, so gut.) Vorab: Dieses Buch ist seit langem wieder mein erster Buch-Flop. Ich habe mich von dem wunderschönen Cover und dem schönen Klappentext vollkommen irreführen lassen und habe es eigentlich ganz spontan gelesen. Wenn ich mich mehr über das Buch oder die Autorin informiert hätte, wäre es wohl nie zu diesem kompletten Fehlgriff gekommen. Es ist nicht für Kinder geeignet!

Ich bin kein Fan von Erotik Büchern, auch wenn sie im Bereich des Fantasy-Genres liegen. Virginia Kantras Schreibstil ist sehr poetisch, leidenschaftlich und sehr... detailiert und ausschweifend. Der erste Satz:
Zitat: "Wenn sie nicht bald Sex hatte, würde sie noch verrückt werden." (Seite 7, oben)
Dieser Anfang drückt perfekt aus, um was es das ganze Buch über geht. Hier muss ich dann auch erwähnen, dass besagte Stellen wirklich sehr ins Detail gehen und sehr, sehr oft vorkommen. Ich habe kein Vergnügen daran gefunden und jedes weitere Mal, (es waren sehr viele weitere Male) hat es mich immer mehr genervt. Oft musste ich die Augen rollen und habe dann einfach nur noch überflogen, bis es vorbei war. Ich habe aber schon gleich in den ersten Seiten gemerkt, dass dieses Buch einfach nichts für mich ist, aber ich habe mich dennoch weiter durchgequältt. Die Geschichte ist abwechselnd aus Margreds und Calebs Sicht und wird in Sie-/Er-Form erzählt.

Ich hätte über dieses "Sex-lastige" gerne hinweggesehen, doch aufgrund der Tatsache, dass die eigentliche Handlung vollkommen in den Hintergrund abfällt, ist dies einfach nicht möglich. Der Plot ist schlicht und ergreifend zu unglaubwürdig und ich habe nie ganz den Sinn verstanden. Dann ist es sehr lächerlich, teilweise schon wirklich erstaunlich, in was für unangebrachten Situationen die Protagonisten an Sex denken müssen. Es gibt sogar eine Szene, wo Person 1 halbtot und bewusstlos am Boden liegt und Person 2 geil wird und sofort Sex mit Person 1 haben will (Entschuldigung für den Ausdruck!). Das ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber ehrlich gesagt hätte mich genau diese Szene gegen Ende nicht mehr überrascht. Man kann immer nur den Kopf schütteln und diesen extrem erhöhten und total übertriebenen Testosteron-/Hormonspiegel der beiden, über sich ergehen lassen... Mir fällt auch leider nicht mehr ein, was ich zu diesem Buch noch sagen soll. Ich bin leider komplett enttäuscht und bin der Meinung, dass das Cover kein bisschen zur Geschichte passt und vom Käufer sehr wahrscheinlich missverstanden werden kann. Das Wenige, was mir dieses Buch gebracht hat: Ich weiß jetzt hundertprozentig und glasklar, dass Erotik-Bücher einfach nichts für mich sind und ich in Zukunft einen großen Bogen um sie machen werde.

Fazit:
1 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Ooh, danke! ♥ das freut mich voll, weil ich deinen Blog so gern habe und dich so sympathisch finde *freuude* :) ♥

    Also hinter dem Cover hätte ich wirklich alles andere als einen Erotikroman erwartet! Eher eine sanfte romantische Fantasygeschichte... da merkt man doch mal wieder, wie der Schein trügen kann, danke für deine ehrliche Rezension! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hätte persönlich auch keinen Erotik-Roman erwartet. Ich lese ziwschendurch ja ganz gerne einen solchen Roman aber bitte dann auch nicht ganz so übertrieben.
    Deine Rezension zeigt klar warum dir das Buch nicht gefallen hat und das finde ich sehr gut.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ok, hab auch des Cover schon bewundert und fand den Klappentext recht interessant, aber nach deiner Rezi wird es wohl nicht auf meine WuLi wandern. Mir gehts genauso wie dir, solche Bücher mag ich auch net wirklich.
    Deswegen kann ich auch net wirklich den ganzen Hype um Shades of Grey verstehen, vor allem weil viele den Schreibstil, die Frau etc. nicht gefallen, aber trotzdem die ganze Trilogie lesen - für mich unverständlich.

    lg, Tine =)

    AntwortenLöschen
  4. Schade, dass dir dieses Buch so gar nicht gefallen hat. Aber ich wäre wohl auch sehr überrascht gewesen, wenn ich mich plötzlich dieser Schwerpunktlegung gegenüber sehen würde. Vor allem, weil auch nichts auf diesen starken Erotikanteil hinweist ^^ Neugierig war ich auch schon länger auf das Buch, mal sehen was ich jetzt daraus mache, wo ich nun weiß in welche Richtung es geht ;) Gewünscht hätte ich mir ja auch eher einen größeren Fantasyanteil...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das Cover sieht so toll aus *_*
    Ich hätte nicht gedacht,dass das Buch so ein Buch ist.
    Ich darf es noch nicht mal lesen und sowas hätte mich sowieso nicht interessiert.

    LG May

    AntwortenLöschen
  6. Oha, dass war ja echt ein Griff ins ... *na du weißt ja schon* ^^

    Ich glaube, dass Cover und der Text ist wirklich fehlleitend ...

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  7. Danke für Deine Rezension! Jetzt weiß ich, dass ich das Buch sicher nicht haben möchte. Das Cover sieht echt toll aus, aber ich bin ebenfalls überhaupt kein Fan von erotischer Literatur.

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥