[Rezension] Der Weg in die Dunkelheit - Die Erwählte - Erica O'Rourke

Infos zum Buch:
Autor/in: Erica O'Rourke
Preis: 9,99€
Seiten: 416
Originaltitel: Torn #1
Verlag: Blanvalet
Reihe: "Der Weg in die Dunkelheit"-Trilogie
  1. Die Erwählte
  3. Die Schöpferin (erscheint am 15. Juli 2013!)

Klappentext:
Zwei Männer. Zwei Welten. Eine Entscheidung.
Mo Fitzgerald wollte nur ein normales Leben führen. Aber als ihre beste Freundin ermordet und sie selbst von mysteriösen Kreaturen gejagt wird, ist nichts mehr, wie es war. Mo lernt eine Welt kennen, an deren Existenz sie nie glaubte. Plötzlich befindet sich die junge Frau mitten in einem Krieg geheimnisvoller magischer Kräfte. Jetzt muss sie sich entscheiden – zwischen zwei Welten, zwei Schicksalen und zwei ebenso faszinierenden wie gefährlichen Männern ...


Meine Meinung:
Es war Liebe auf dem ersten Blick! Ich meine natürlich das Cover. Man sieht ein hübsches Mädchen in einem Kleid von der Seite und sie ist teilweise fotografiert, aber auch tintenähnlich in den Farben Rotbraun und leichtes Lila übermalt. Ich zeichne und male gerne und dieses Cover hat mich sofort inspiriert. Der Hintergrund ist weiß, was noch mehr den Anschein hebt, dass es sich um ein Gemälde handelt. Was aber ebenfalls sofort ins Auge sticht, ist der dunkel schattierte Mann, der auf dem Kleid des Mädchens langsam verblasst. Ich denke, der Mann soll entweder Luc oder Colin darstellen und das Mädchen ist auf jeden Fall Mo. Insgesamt wirklich toll gemacht und passend zur Geschichte! Der Titel "Die Erwählte" sagt mir ebenfalls zu, auch wenn ich es ein bisschen irritierend finde, dass der Obertitel der Trilogie "Der Weg in die Dunkelheit" kleiner dargestellt ist, als der Untertitel. Und vielleicht finde ich die Titel auch nicht gerade originell und neu, aber schlimm ist das nicht, vor allem sie ja doch zur Geschichte passen.

Die Protagonistin Maura Fitzgerald, auch Mo genannt, ist das unauffälligste Mauerblümchen überhaupt. Ihre beste Freundin ist Verity, der Star der Schule. Verity mag einfach jeder und Mo ist mehr der permanente Schatten, die ständige Begleitung, die nie so richtig jemand bemerkt oder anspricht. Mos Familiengeschichte ist ziemlich schwierig; ihr Vater sitzt im Gefängnis und Mos Mutter ist eine wahre Drama-Queen, die allerdings von Mo erwartet, brav und unscheinbar zu sein. Ein Widerspruch oder? Mo will aber auch gar nicht auffallen, denn dann wäre ihre Familie das Gesprächsthema Nr. 1 auf ihrer Schule... Um Abstand von ihrer Familie zu bekommen, plant Mo nach ihrem Abschluss sofort auf ein College in New York zu gehen und dorthin zu ziehen, dann würde sie hoffentlich endlich ihrer Ruhe haben. Doch dann geschieht die absolute Katastrophe: Verity wird ermordet.

Mo ist völlig aufgelöst und kann sich nicht klar erinnern. Ausgerechnet sie hat den Überfall überlebt, aber Verity ist nun fort. Für Mo fällt eine ganze Welt zusammen. Kurz nach dem Unfall erzählt ihr ein sonderbarer und sehr junger "Arzt" namens Lucien DeFoudre (auch Luc genannt), dass sie einfach alles vergessen sollte. Natürlich kann und will sie nicht auf diesen Fremden hören, doch dass er offenbar Verity kannte und wusste, was passiert war, ließ Mo innehalten. Wer war er und was hatte er mit Verity am Hut? Was war passiert. Mo kann sich nur an viele schwarze Schatten erinnern, die plötzlich aus dem Nichts vor Verity und ihr auftauchten. Und an Blut, sehr viel Blut, eine ganze Pfütze, in der Verity lag... Nach dem Unfall beschließt Mos Onkel Billy, der eine Art gefährlicher Mafiaboss ist, Mo einen Bodyguard zuzuteilen. Einen richtigen Bodyguard, der einen auf Schritt und Tritt verfolgt. Er hieß Colin Donelly. Den konnte Mo nun wirklich nicht gebrauchen, auch wenn er nur für ihren Schutz sorgt. Wie sollte sie denn jetzt herausfinden, was für schwarze Gestalten ihre allerbeste Freundin getötet haben? Luc scheint etwas Wichtiges zu wissen und Mo weiß, dass sich von jetzt an alles verändern wird.
Sie wird ihr Versprechen einhalten und Veritys Tod rächen.

Die Charaktere haben mich überzeugt, denn sie sind sehr schön beschrieben und man denkt, sie würden direkt vor einem stehen. Mos Entwicklung hat mir sehr gut gefallen, ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Ich bin zwar nicht so begeistert davon, dass es eine Dreiecksliebesgeschichte gibt, aber beschweren werde ich mich nicht, denn im Klappentext ist praktisch schon der überdimensionale Hinweis darauf, dass es eine geben wird: "Zwei Männer. Zwei Welten. Eine Entscheidung." Ich finde es gut, dass das direkt schon von Anfang an deutlich gemacht wird, denn so können sich Käufer und Leser darauf einstellen bzw. besser entscheiden, ob sie dieses Buch lesen wollen oder nicht.

Der Schreibstil ist klasse, ganz locker, sehr gut lesbar und einfach gut. Dieses Buch ist sehr schnell gelesen, da es nie wirklich langweilig wird und der Leser durchgehend unterhalten wird. Man geht mit der Protagonistin durch Höhen und Tiefen, ist gefesselt und "mittendrin". Das Einzige, was mich gestört hat war, dass die Magie und alles was mit ihr zusammenhängt noch zu wenig erklärt werden. In der Hinsicht ist alles sehr verschwommen und nicht sehr glaubwürdig. Natürlich hält auch die Dreiecksliebesgeschichte einen auf Trab und man fragt sich die ganze Zeit, für wen sich Mo entscheiden wird. Doch am allermeisten ist man gespannt, wie Mo es schaffen wird, das Problem zu lösen und generell über Veritys Tod hinwegkommt. Die Geschichte ist aus Mos Sicht in Ich-Form und in Vergangenheit, was ich super fand.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass "Die Erwählte" ein guter Auftakt der Trilogie ist. Ich muss zugeben, dass ich aufgrund des Klappentextes ("Zwei Männer.") und des Cover (der Mann auf dem Kleid) erwartet hatte, dass die Protagonistin um die 20 Jahre alt sein muss und nicht 15, wie es tatsächlich ist. Das kam dann doch etwas überraschend und ich hatte Angst, dass die Story vielleicht mehr was für Jüngere wird. Aber Mo kann trotz ihrer neuen rebellischen Ader und ihren spontanen Aktionen doch ganz vernünftig und normal sein. Ich hätte mir lediglich mehr Einzelheiten und Erklärungen im magischen Anteil des Buches gewünscht, ansonsten freue ich mich auf Band 2!

Fazit:
4 von 5 Punkten! :)
Guter Auftakt und tolle Charaktere! :))

Kommentare:

  1. Tolles Cover! ICH LIEBE ES! :D
    Nicht jeder war so begeistert wie du, doch ich will es unbedingt lesen und mit deiner Rezi kommt dieses Buch bald zu mir nach Hause ;) Danke

    Lg, Gina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich auch! :)
    Bitteschön, freut mich, dass ich dich überzeugen konnte. ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo. :)
    Das Buch möchte ich auch unbedingt mal lesen. ^_^
    Ich muss sagen, dass ich mich in deinen Blog verliebt habe!!! Das Design sieht sooo schön aus!♥ Natürlich bin ich gleich auch Leserin geworden.
    Ich habe einen neuen Blog und freue mich über jeden neuen Leser. :D

    Liebe Grüße, Lisa (littleangelsbooks.blogspot.de)

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥