[Rezension] Ashes - Tödliche Schatten - Ilsa J. Bick

Infos zum Buch:
Autor/in: Ilsa J. Bick
Preis: 19,90€
Seiten: 571
Originaltitel: Shadows
Verlag: EGMONT INK
Reihe: "Ashes"-Trilogie
  2. Tödliche Schatten
 3.1 Ruhelose Seelen
 3.2 Pechschwarzer Mond

Vorsicht! Kann Spoiler enthalten, da es der 2. Band einer Reihe ist!

Klappentext:
Den verheerenden Anschlag auf die Welt hat die siebzehnjährige Alex überlebt, aber nun muss sie sich den schwerwiegenden Folgen stellen. In den Städten, die nicht zerstört wurden, rotten sich diktatorische Tyranneien zusammen, in denen sich menschliche Abgründe auftun. Außerhalb der Schutzwälle droht der sichere Tod. Denn dort lauern Horden Jugendlicher, die sich seit dem Unglück in bestialische Kannibalen verwandeln. Und schließlich bleibt noch die Ungewissheit, ob Alex selbst noch zu so einem Monster mutiert. Warum sind ausgerechnet sie und ein paar wenige Ausnahmen von dieser Verwandlung bisher verschont geblieben?

Meine Meinung:
Auch wenn das Cover auf dem ersten Blick unkreativ aussieht, gefällt es mir trotzdem ganz gut. Statt einem eiskaltem Blau ist jetzt alles in ein kupferfarbenes, feuriges Orange getaucht, das ins Braune und Schwarze übergeht. Es wurde lediglich das Gesicht, das auch auf Band 1 abgebildet ist, spiegelverkehrt abgedruckt und diesmal sieht das Mädchen nicht leichenblass und kalt aus, sondern warm, menschlich und voller Leben. Die Lippen sind rot und voll, die Augen hell und dunkel zugleich und die Haut in einem gesundem und gebräuntem Ton. Der Hintergrund besteht aus einem Wald mit vielen dichten, schwarzen Tannen und der Himmel brennt in einem dunklem Orange. Wie auch in Band 1 fliegen weiße Vögel umher. Die Verbindung zu Band 1 ist unverkennbar da, dennoch finde ich es sehr schade, dass das Mädchen einfach rein gar nichts mit der Geschichte zu tun hat, Alex hat nämlich rote, lockige Haare. Der Hintergrund allein ist nämlich perfekt für diese Buch.
Der Titel "Tödliche Schatten" wurde an den englischen Originaltitel angepasst, was ich sehr gut finde. Wenn man die Bücher gelesen hat und sich die Titel nacheinander ansieht, weiß man sofort, was sie bedeuten - klasse eingefädelt!

Wer Band 2 lesen möchte und schnell eine Zusammenfassung mit allen wichtigen Personen und Fakten von Band 1 braucht, sollte sich DAS HIER durchlesen!

An einem normalen Tag setzen urplötzlich E-Bomben eine Welle von elektromagnetischen Impulsen frei und verursachen tödliche Schäden in der Menschheit. Jugendliche und Erwachsene verändern sich und verwandeln sich in verrückte und tierähnliche Kannibalen, die auf die "Verschonten" und normalen Menschen (Kinder und die ganz Alten) losgehen. Einige veränderten sich jedoch nicht in solche Monster, sondern entwickeln eine Art von Supersinnen. Doch ist es wirklich hundertprozentig sicher, dass auch sie sich nicht mehr verwandeln?

Alex wird in Rule aufgenommen, wo die Menschen vor den "Veränderten" oder auch "Chuckies" sicher sind. Außerdem entwickelt Alex einen sehr ausgeprägten Geruch-Sinn. Chris, der zukünftige Reverend von Rule, verliebt sich Hals über Kopf in sie und auch Alex beginnt diese Gefühle zu erwidern, aber nachdem Alex herausfindet, dass er und seine Truppe "verschonte" Kinder aufspürt und mit Gewalt nach Rule bringt, kann Alex nicht mehr bleiben. Sie musste zu Tom, der wer weiß so steckte und vielleicht sogar schon tot war und zu Ellie auch. Sie flüchtet und rennt direkt in die Höhle des Löwen - in die Hände von fünf Chuckies. Rule kämpfte nicht gegen diese Monster - es fütterte sie. Alex weiß, dass ihr nicht viel Zeit übrig bleibt und beschließt es wenigstens zu versuchen und kämpfend unterzugehen. Doch dann passiert das Unglaubliche - die Chuckies töten sie nicht, sondern nehmen sie als Gefangene. Was sie danach für Grausamkeiten ertragen muss, ist ihr in diesem Moment zunächst nicht klar.

Tom wurde glücklicherweise von einem alten Paar, Jed und Grace, aufgepäppelt und weiß, dass er sich nun auf die Suche nach Alex machen muss. Er liebte Alex und will sie unbedingt finden, nur das ist ihm jetzt wichtig. Seine Vergangenheit in Vietnam macht ihm zu schaffen und verfolgt ihn immer noch. Dennoch nutzt er sein Wissen aus dem Krieg, um zu überleben.

Chris ist wütend und gekränkt. Bei seiner frühzeitigen Rückkehr bekommt er noch mit, wie Alex aus Rule flüchtet, kann sie jedoch nicht aufhalten, denn er wird ohnmächtig geschlagen. Doch jetzt öffnen sich ihm die Augen und er sieht alles, was Rule den Menschen antut. Er wird verhört und wird gefangen genommen, doch mit Wellers Hilfe kann er zusammen mit Lena und Nathan aus Rule flüchten. Die drei machen sich auf den Weg nach Oren, wo er eine Truppe von Jugendlichen um sich scharen und Rule angreifen und übernehmen will.

Ich finde, dass es in diesem Buch einfach zu viele Perspektiven gab. Wenn ich richtig gezählt habe, sind es ganze acht Perspektiven! (Tom, Jed, Grace, Alex, Peter, Chris, Lena, Cindi) Einige davon sind wichtig gewesen, um den Leser erkennen zu lassen, in welche grässliche Richtung sich die Lage entwickelte. Am Ende führten viele auch zusammen, einige blieben aber an einem bestimmten Punkt einfach stehen. Das ist in diesem Fall ziemlich unvorteilhaft, denn ich werde die Bücher direkt nach deren Erscheinungen lesen müssen und haben somit nicht alles für längere Zeit im Kopf abgespeichert, wer wer ist, wer wo ist und wer wo was macht u.s.w. Vor allem fand ich es schade, dass Ellie nicht wieder ins Spiel kommt. Wenn ein Buch von Cliffhangern wimmelt, dann ist es definitiv dieses. Der Schreibstil ist gut, aber ich habe deutlich gemerkt, dass sich etwas im Gefühl und in der Stimmung verändert hat. Am Anfang war es noch da; der Leser war gebannt vor Panik, Ekel, Spannung, Adrenalin und Erregung, aber schon bald verflog diese Verbindung mit der Geschichte und stattdessen geschieht alles recht unwirklich, leblos und gefühlslos. Ich war enttäuscht, dass ich mich nicht so richtig in die Geschichte einfühlen konnte, wie es Band 1 fast augenblicklich geschafft hatte. Die Brutalität, die in diesem Buch vorkommt, hat diesmal eine weitere, schlimmere, grausamere Stufe erlangt. Es war so ekelhaft, dass man beinahe nicht mehr weiterlesen wollte/konnte. Dabei nimmt die Autorin bei den Beschreibungen kein Blatt vor den Mund - im Gegenteil. Ich würde dieses Buch niemals jüngeren Lesern empfehlen.

Generell kann ich sagen, dass ich ein bisschen enttäuscht bin, aber nicht so weit, dass ich es nicht (an Ältere mit starken Nerven) weiterempfehlen würde. Die magische Verbindung, der Nervenkitzel, das Adrenalin und das Kopfkino ist jetzt zwar leider nicht mehr so präsent und penetrant wie in Band 1, aber trotzdem kann man natürlich nicht über die Gräueltaten einfach so hinwegsehen. Ich könnte die Geschehnisse in Band 2 fast mit einem schlechten Massaker-Horror-Film vergleichen, aber so weit ist das Niveau zum Glück doch nicht gesunken! Trotz allem herrscht ein Plan, eine Strategie und ich vermute, dass Band 3 dann nochmal das ersehnte Finale bieten wird, mit dem ich zufrieden sein kann. Hier ist das Ende sehr offen und man will sich eigentlich nur die Haare raufen und kreischen "Das kann es doch nicht gewesen sein!". Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig, als auf die Fortsetzung zu warten.

Fazit:
4 von 5 Punkten! :)
Brutalität ist schon kein Begriff mehr dafür, ein grausamer Horror-Roman der Extra-Klasse! Gute Fortsetzung, aber nur für Ältere mit starken Nerven empfehlenswert!

Kommentare:

  1. Also ich war wieder total gefesselt^^
    Band 1 hatte an einer Stelle etwas langatmiges und das hatte Teil 2 nicht, dafür fand ich die vielen Perspektiven auch ein bisschen too much :D
    Ach und DANKE für den netten Hinweis :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  2. Und ich fand Band 1 einfach nur perfekt. ^^
    Yes, too much! -.-
    BITTE, keine Ursache. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich habe jetzt mal überflogen, weil ich das Buch ja gerade selbst noch lese ;) Ich finde es bisher genau so gut wie Band 1, obwohl ich auch sagen muss, dass es wirklich seeeehr brutal ist! :D

    LG <3

    AntwortenLöschen
  4. Uiuiui, ich musste bei Teil 1 ja schon schwer schlucken, haha! xD Da bin ich ja mal gespannt! xD

    AntwortenLöschen
  5. @Shanty: Ja! Es ist richtig schlimm und ich dachte schon in Band 1, "schlimmer geht's nimmer!" :D ♥

    @Debbie: Jaaa, ich auch! :D Bin ebenfalls gespannt auf deine Meinung. ;) ♥

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥