[Rezension] Timeless - Alexandra Monir

Infos zum Buch:
Autor/in: Alexandra Monir
Preis: 14,99€
Seiten: 352
Originaltitel: Timeless
Verlag: Heyne
Reihe: "Timeless"-Dilogie
  1. Timeless
 1.5 (eng.) Secrets of the Time Society (eNovelle)

Klappentext:
Nacht für Nacht hat die 17-jährige Michele denselben Traum: In einem Spiegelsaal steht sie einem jungen Mann mit saphirblauen Augen, rabenschwarzen Haaren und einem geheimnisvollen Lächeln gegenüber. Kurz bevor sie erwacht, sagt der Fremde stets: »Ich warte auf dich.« Aber als ein furchtbares Unglück Micheles Leben für immer verändert, begegnet sie dem Mann ihrer Träume plötzlich in der Wirklichkeit ...

Cover und Buchtitel:
Das Cover ist einfach traumhaft, schön und perfekt. Vielleicht nicht originell, denn mittlerweile wimmelt es nur noch von Büchern mit weiblichen Gesichtern drauf, aber trotzdem sticht dieses eindeutig aus der Menge heraus. Wenn die junge und hübsche Frau auf dem Cover hellbraune und nicht graue Augen hätte, würde sie die Protagonistin Michele perfekt darstellen, die ebenfalls elfenbeinfarbene Haut und braune Locken hat. Außerdem trägt die Frau den Zeitreise-Schlüssel als Halskette, sodass kein Zweifel mehr besteht, dass es sich nicht um Michele handelt. Das Bild ist komplett in nebliges Blau eingetaucht und kleine, dezente Lichtpunkte lassen es verzaubert und magisch aussehen. Ich finde es sehr (!) erfreulich, dass der Titel "Timeless" aus dem Englischen übernommen wurde und ich finde ihn einfach passend und wunderschön. Er ist schlicht und doch... elegant? Auf Englisch hört es sich so weich und träumerisch an, auf Deutsch würde es "Zeitlos" heißen - sehr schön!

Schreibstil und Charaktere:
Mit Alexandra Monir habe ich wieder eine neue Lieblingsautorin für mich gefunden! Die Autorin, die übrigens auch Songtextschreiberin und Sängerin ist, besitzt diese unglaubliche Fähigkeit, den Leser in wenigen Sekunden in eine andere Welt mit einer anderen Situation und Geschichte zu bannen. Der Schreibstil ist wundervoll, sehr flüssig und locker zu lesen und gleichzeitig gefühlvoll, wortgewaltig und fesselnd. Sie hält sich nicht damit auf detailliert die Umgebung zu beschreiben, sondern konzentriert sich auf die Gefühle und die Handlung selbst. Ich weiß nicht, wie ich es genau beschreiben soll, aber irgendwie schafft Alexandra Monir es, in einem Wort so viel mehr reinzustecken, als es normalerweise möglich ist. Ich denke, es hat definitiv etwas damit zu tun, dass sie auch Songtextschreiberin ist. Die gesamte Geschichte ist aus Micheles Sicht in Sie-/Er-Form und in Vergangenheit, wobei die wesentlichen Gedanken und Gefühle von Michele nie verloren gehen.

Die sechzehnjährigen Michele Windsor lebt mit ihrer Mutter zusammen ein schönes Leben. Keiner außer ihren beiden besten Freundinnen Kristen und Amanda weiß, dass Michele eine Nachfahrin von Windsor ist, eine der reichsten Familien Manhattens. Michele findet sich selbst ziemlich durchschnittlich, doch sie ist ein liebenswürdiges, talentiertes und besonderes Mädchen, dass trotz aller Tragödien immer stark bleibt. Sie ist mir fast augenblicklich sympathisch gewesen und ich habe sie nach einiger Zeit schon liebgewonnen. Micheles Mutter Marion hat jedoch keinen Kontakt mehr zu ihren Eltern und hat sich mit ihrer Tochter Michele ein unabhängiges und einfaches Leben in Los Angeles aufgebaut. Die beiden haben ein tiefes und inniges Mutter-Tochter-Verhältnis, dass man fast mit zwei besten Freundinnen vergleichen kann. Doch dann kommt der unerwartete Schicksalsschlag; Marion kommt bei einem Autounfall ums Leben. Michele ist am Boden zerstört, weiß nicht mehr weiter und bekommt fast gar nicht mit, wie ausgerechnet ihre Großeltern, die sie noch nie zuvor gesehen hat, ihren Vormund übernehmen und sie zu ihnen auf das riesige Windsor-Anwesen in New York ziehen muss. Nun verliert Michele alles; ihre gewohnte Umgebung, ihre Freunde und ihre Mutter. Doch wer hätte gedacht, dass sie in diesem Palast hundert Jahre in die Vergangenheit reisen würde und die Liebe ihres Lebens treffen würde?

Dorothy und Walter Windsor sind Micheles Großeltern und Marions Eltern. Sie sind sehr konservativ und leben in ihrem beeindruckendem Haus in ihrer eigenen altmodischen Zeit. Als sich Marion mit jungen Jahren in einen Künstler verliebt und ihn heiraten will, verbieten sie Marion dies. Daraufhin verlässt Marion ihre Eltern und lässt sich mit ihrem nun Verlobten, Henry Irving, gemeinsam woanders nieder. Doch dann verschwindet Henry urplötzlich und ohne eine Spur zu hinterlassen und Marion ist überraschenderweise mit Michele schwanger. Doch Marion erwägt trotz allem nie den Gedanken zu ihren Eltern zurückzukehren und sie um Unterstützung zu bitten, sondern baut sich selbst etwas auf. Während Marion Kleider kreiert und schneidert, wächst in Michele das Talent als Songtextschreiberin.

Alle Figuren hatten Charaktertiefe und eine Echtheit, die mich sehr beeindruckt hat. Vor allem finde ich es toll, dass es zu jedem Charakter ein besonderes Merkmal gibt, an das man sich als Leser immer wieder erinnert und somit die vielen Namen immer einer virtuellen Person zuordnen können. Das ist nicht mehr oft so und ich finde es wundervoll, wie tiefgründig und echt die Autorin die verschiedenen Persönlichkeiten bildet und formt.
Zitat:
"
Ewig schon ist mein Leben ein Tal der Tränen.
Es kommt die Zeit,
da selbst starke Menschen Rettung brauchen.
Dann bin ich mit dir an einem anderen Ort,
in einer anderen Zeit.
Die Welt ist mit Licht erfüllt,
Und ich erwache zu neuem Leben ...
"
(Lied: "Bring die Farben zurück", Seite 158)
Meine Meinung:
Neben dem Lesen ist auch die Musik eine geliebte Leidenschaft von mir. Bis jetzt war es jedesmal ein Highlight für mich, wenn sich meine beiden größten Hobbys vereinen und dieses Mal ist es auch nicht anders. "Timeless" gehört nun zu meinen Lieblingsbüchern! Ich liebe den Schreibstil der Autorin, die Protagonistin Michele, deren Charakterstärke, Talent und Liebenswürdigkeit mich immer noch faszinieren und einfach die ganze Handlung im Buch. Sehr interessant war auch die Familiengeschichte. Dieses Buch ist vielleicht nicht an allen Stellen perfekt und realistisch, aber im Verhältnis zu seinen besten und wunderschönsten Stellen, werden diese Minuspunkte unwichtig. Die Liebesgeschichte mag übereilt sein und trotzdem hat sie mich tief im Innern berührt, sodass ich sogar ein paar Tränchen weinen musste. Und immer wieder kann ich sagen, wie sehr ich diese fast schon märchenhafte Geschichte mag! Im Buch kommen zwei Lieder vor, die die Autorin sogar selbst vertont und gesungen hat - natürlich im Jazz/Blues Stil! Hier der Link! - Das habe ich gerade erst herausgefunden! Ich finde die Lieder sehr schön, ich selbst habe sie mir mehr als langsamen und verträumten Blues vorgestellt, aber so sind sie natürlich auch wunderschön. Alles in allem, sehr gelungen und unheimlich romantisch - eine absolute Leseempfehlung von mir! *-*

Fazit:
5 von 5 Punkten mit Herz!
So wunderschön, so traumhaft und so lesenswert! *-*

Kommentare:

  1. Wirklich schön! Wir hatten ja auf FB schon geschrieben, Timeless ist einfach wunderbar märchenhaft. Ich denke am wenigsten hat mir die recht schnell entwickelte Liebesgeschichte gefallen. Aber irgendwie haben beide als Paar doch gut gepasst und vor allem durch die Leidenschaft für Musik, die sie verbindet.

    Ich wusste gar nicht, dass die Autorin auch selbet Songs schreibt und vertont. Danke dir auch für den Link zu den Liedern!

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! ♥ Jep, ich kann dir nur zustimmen! *-*

    Ich bin selbst gerade aus allen Wolken gefallen! :O Ich find's total cool! :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch muss ich haben!! Vielen Dank für deine tolle Rezi :-)

    AntwortenLöschen
  4. Bitte und Dankeschön! ♥ :)

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt wirklich nach einem tollen Buch und dir scheint es ja sehr gut gefallen zu haben. Werde ich mir daher auf jeden Fall merken! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hat es mir auch. :)) Freut mich! ♥

    AntwortenLöschen
  7. Freut mich, dass es dir soo gut gefallen hat! Meins war es nicht, konnte aber ein gutes Tauschgeschäft machen xD ♥
    Ausführliche Rezi :3

    AntwortenLöschen
  8. Dann sind wir ja beide auf unsere Kosten gekommen. ^^
    Jep, wenn mir etwas gefällt, kann ich stundenlang darüber quatschen. ^^ Ich achte aber darauf nichts Wesentliches zu spoilern, sondern beschränke mich wirklich nur auf die Einleitung. :)

    AntwortenLöschen
  9. Wow das klingt klasse. Da freu ich mich umso mehr darauf, das Buch - was jetzt auch bei mir im Regal steht - zu lesen :))

    Super Rezi!!! <3

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  10. Das freut mich sehr! Danke dir! ♥

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
  11. Diese Rezi ist dir wirklich gut gelungen. Und ich freue mich sehr, dieses Buch gleich als nächstes anzufangen :-)
    LG Brina

    AntwortenLöschen
  12. Dankeschön! ♥ :) Ich wünsche dir ganz viel Spaß! ;D

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥