[Rezension] Mein Weg zu dir - Nicholas Sparks


Infos zum Buch:
Autor/in: Nicholas Sparks
Preis: 19,99€
Seiten: 400
Originaltitel: The Best of Me
Verlag: Heyne

Klappentext:
Kann Liebe die Vergangenheit überwinden?
Amanda und Dawson sind erst siebzehn, als sie sich unsterblich ineinander verlieben. Doch ihre Familien bekämpfen die Beziehung, und widrige Umstände trennen sie schließlich endgültig. Fünfundzwanzig Jahre später kehren die beiden in ihr Heimatstädtchen zurück. Sie empfinden noch genauso tief füreinander wie damals. Aber beide sind von Schicksalsschlägen gezeichnet, und die Kluft zwischen ihnen scheint größer denn je zu sein ...

Cover und Buchtitel:
Auf dem Cover ist, wie so oft auf den Büchern von Nicholas Sparks, ein Teil eines Hauses zu sehen, hier ist es die Veranda. Im Hintergrund erkennt man einen See, viel Grün und eine riesige Wiese. Ich vermute, dass es sich hier um das Haus von Tuck handelt. Es passt sehr schön zur Geschichte, auch wenn es nicht gerade heraussticht. "Mein Weg zu dir" ist ein guter Titel, jedoch finde ich den englischen "The Best of Me" viel besser, da diese Schlüsselwörter etwas ganz Wichtiges und Bedeutsames in dieser Geschichte ausmachen.

Schreibstil und Charaktere:
Wie ich es gewohnt bin, schreibt Nicholas Sparks sehr angenehm und fesselnd. Jedoch habe ich bei diesem Buch überraschenderweise feststellen können, dass der Autor auch in für ihn ganz untypische  Rollen schlüpfen kann und diese genauso realistisch rüberkommen, wie die gewohnten sympathischen Figuren. Das heißt, es kommen auch Nebendarsteller vor, die zum Beispiel ein kriminelles und illegales Umfeld haben und sich auch so verhalten. Es fällt auf, dass es viele Perspektiven gibt, die ich auch nicht alle nennen werde, da manche lediglich einen kleinen Absatz in einem Kapitel ausmachen. Die wichtigsten Personen, die diese Geschichte abwechselnd erzählen, sind Dawson, Amanda, Ted und Abee. Zum Ende hin gibt es noch ungefähr vier andere Personen, die ein Puzzelstück der Geschichte beisteuern. Die Schreibweise ist in Sie/Er-Form und in Vergangenheit. Dadurch gehen aber nie Gefühle verloren, was ich gut finde. Die Perspektiven werden oft auch ohne große Vorwarnungen mitten in einem Dialog gewechselt, was mich am Anfang etwas irritiert hat, später aber gar nicht mehr gemerkt habe. Nicholas Sparks schreibt mit Gefühl, wie sonst kein anderer. Durch die Art und Weise wie er schreibt beschwört er eine ganz bestimmte Atmosphäre herauf und der Leser ist augenblicklich gebannt.

Dawson Cole ist ein sonderbarer Mann. Er lebt abgeschieden, hat wenige Bekanntschaften und geht regelmäßig joggen. In seinem Leben hat er entweder sehr viel Pech oder eben sehr viel Glück. Pech, weil er in die kriminelle Familie Cole hineingeboren wird, in der Mord und Diebstahl gängig sind und vor denen alle Nachbarn bewährte Angst haben. Und ausgerechnet der ruhige, aufmerksame und intelligente Dawson muss in solchen Umständen aufwachsen. Er schafft es sich mit sechzehn Jahren zu wehren und flüchtet zu Tuck, einem alten, seltsamen Mann, der Autos reparierte. In dieser Zeit lernt er Amanda kennen.

Amanda Collier wächst in einer reichen Familie auf. Als sie mit Dawson zusammenkommt, sind ihre Eltern strikt dagegen und verboten ihren Kontakt zueinander, schließlich ist er ein "Cole". Doch das band die beiden nur noch enger zusammen. Es entwickelte sich eine tiefe, unzerstörbare und sehr seltene Liebe. Amanda möchte in Zukunft studieren, doch die Eltern wollen ihr das Studium nicht finanzieren, solange sie mit Dawson zusammen ist. Dawson will, dass Amanda glücklich ist und macht mit ihr Schluss.

Zwanzig Jahre später stirbt der alte Mann Tuck. Zu seiner Bestattung sollen Dawson und Amanda zurück nach Oriental kommen und sich um alles kümmern. Auch nach zwanzig Jahren ist die frühere Liebe noch da, doch nun haben beide in diesen vielen Jahren viel getan und vieles aufgebaut. Wie werden sie damit umgehen?

Meine Meinung:
Wenn ich dieses Buch kurz beschreiben würde, würde ich es eine übernatürliche, schicksalhafte Geschichte nennen. Am Besten hat mir gefallen, dass die Geschichte eine ganz andere Wendung annimmt, als der Leser zunächst vermutet. Ich glaube, das liegt daran, dass die meisten Geschichten immer so klischeehaft verlaufen, sodass das Meiste irgendwann immer vorhersehbar wird. Und da ist "Mein Weg zu dir" eine nette Abwechslung! Spannend ist es, als plötzlich die verschiedensten Erzählstränge zum Ende hin zusammenkommen und alles miteinander verknüpft ist. Die unglaubliche Liebesgeschichte lässt mich noch mehr an übermenschliche Mächte glauben, die nur das Schicksal lenken kann. An ein paar Stellen, vor allem als Tuck ins Spiel kommt, habe ich sogar Rotz und Wasser heulen müssen! Die Hauptcharaktere Dawson und Amanda mag ich sehr und ich finde, dass Amanda sich richtig verhalten hat. Ich werde natürlich nichts verraten, obwohl das sehr schwer ist! Zum Abschluss kann ich euch dieses Buch wirklich wärmstens ans Herz legen!

Fazit:
5 von 5 Punkten! :)
Wahnsinn! *-*

****** Das ist meine 100. Rezension! :O ******


Kommentare:

  1. Hallo, bin neu hier und wurde gleich mal Leser! ^^

    Tolle Rezi!
    Und das Buch hört sich auch sehr interessant an!

    Wäre wirklich net, wenn du vllt. mal bei mir vorbeischauen würdest: http://lesenswertes-crazy.blogspot.de

    LG Crazy

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön ♥ :) Mach ich. ;D

    AntwortenLöschen
  3. 100?! herzlichen glückwunsch <3
    Tamara :)

    AntwortenLöschen
  4. Was schon deine 100. Rezension?

    Herzlichen Glückwunsch und schreibe noch weiter tolle Rezensionen!

    (ich hoffe, das klang nciht zu einschleimerhaft! (gibt´s das wort überhaupt? o.O?)

    LG: Crazy

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zu deiner 100. Rezension!
    Wusste gar nicht das du Sparks Bücher liest :)
    Auf jeden Fall macht die Rezi Lust darauf meinen zweiten Sparks zu lesen.

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)

    schöne Rezi.

    Ich habe nun auf einigen Blogs schon was von dem Autor gelesen aber ich stelle fest das er keine Bücher für mich schreibt, dennoch macht es mir Spaß die Rezensionen zu seinen Büchern zu lesen.

    LG
    Tau

    AntwortenLöschen
  7. Erstmal gratuliere ich dir zur 100sten Rezi!!!
    Wahnsinn *-*

    Das Buch hört sich klasse an. Ich muss bei Sparks auch immer Rotz und Wasser heulen. Bei den Filmen ists dann immer noch schlimmer *schnief*
    Schöne geschriebene Rezi!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  8. @All: Dankeschön! ♥

    @Annie6: Ist auch erst mein drittes von ihm. :) ♥

    @Tau: Ja, ich stehe eigentlich auch nicht so auf diese puren Frauenromane, aber manche sprechen mich dann doch an. :) ♥

    @Lilly: Ja, die Filme! *-* Danke ♥ :))

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Rezi <3 und herzlichen Glückwunsch zur 100.! Und danke für den Hinweis wegen Cupcakes Lift ^^

    AntwortenLöschen
  10. Huiii wann lese ich endlich meinen ersten Sparks?! :D
    GLÜCKWUNSCH...oh maan 100! *staun*... :D
    Supertolle Rezi <3333. Hast du vllt Lust an meinem Gewinnspiel teilzunehmen? :)
    LG
    Livi

    AntwortenLöschen
  11. @Christine: Dankeschön ♥ :)) Haha kein Problem! :D

    @Livi: Das frag ich mich auch! :D Dankeschöön ♥ Klar, aber leider besitze ich "Die Bestimmung" schon und das andere Buch reizt mich nicht so ganz. ^^ Sorry. :)

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥