[Rezension] Die Gilde der schwarzen Magier - Die Rebellin - Trudi Canavan


Infos zum Buch:
Autor/in: Trudi Canavan
Preis: 9,95€
Seiten: 544
Originaltitel: Black Magician 1: The Magician's Guild
Verlag: Blanvalet
Reihe: Die Gilde der schwarzen Magier-Trilogie
  1. Die Rebellin
  2. Die Novizin
  3. Die Meisterin
 
Klappentext:
Sonea lebt auf den Straßen der Stadt Imardin. Als sie eines Tages aus Zorn über die arrogante Gilde der Magier einen als unverwundbar geltenden Zauberer verletzt, werden die Meister der magischen Künste auf sie aufmerksam. Sie versuchen alles, das Mädchen zu finden, bevor ihre unkontrollierten magischen Talente zur Gefahr werden – für die Gilde, die Stadt und für Sonea selbst ...

Cover und Buchtitel:
Das Cover zeigt eine, in einer schwarzen Robe verhüllte Person, die einen langen (Holz?) Stab schwingt, sodass die Robe mystisch flattert. Die Linien am äußeren Rand des Stoffs sind nicht immer klar, sodass der Eindruck vermittelt wird, dass sich die Person gerade bewegt. Das Gesicht ist auch verdeckt, aber sehr wahrscheinlich soll die Person Sonea darstellen, womit sich auch der Titel erklären würde. Mit "Die Rebellin" ist ganz klar Sonea gemeint und ich finde auch den Obertitel dieser Reihe passend gewählt und geheimnisvoll.

Schreibstil und Charaktere:
Trudi Canavans Geschichte fängt ihre magische Geschichte sofort mit einer aufregenden Handlung an. Sonea wird aus den Bleibehäusern während der "Säuberung" verbannt und kehrt zu ihren alten Freunden Harrin und Cery zurück. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen, ich hatte das Buch schnell durch. Die Welt, in der sich Sonea befindet, ist altertümlich und der Ausdruck "Magier" ist gängig. Deshalb ist auch die Ausdrucksweise der Figuren fromm, gleichzeitig herrscht bei den Hüttenhäusern aber auch eine etwas normalere Umgangssprache. Was mir aufgefallen ist, ist dass Canavan ihre Geschichte mit vielen Dialogen aufbaut. Es wird insgesamt aus vier verschiedenen Perspektiven erzählt, was am Anfang vielleicht etwas verwirrend sein kann, aber nach kurzer Zeit klarer wird. Alle Figuren verfassen ihren Teil in Vergangenheit und in der Sie/Er-Form, wobei sich alle in unregelmäßigen Abständen abwechseln.

Sonea ist ein äußerlich unscheinbares, aber innerlich ein sehr besonderes Mädchen. Warum? Sie stammt von der untersten Schicht der Gesellschaft ab, ein armes einfaches Hüttenmädchen, und trotzdem zeigt sich in ihr etwas Unglaubliches. Bei einer der Demonstrationen gegen die Gilde der Magier, nimmt Cery Sonea mit. Die Unruhestifter werfen die Magier, aus Protest gegen ihre arrogante und unfaire Art den Hüttenmenschen gegenüber, mit Steinen ab. Natürlich haben die Magier ein magisches Schutzschild um sich herum und die Steine prallen an ihr ab. Die Menschen kümmert das jedoch nicht, denn sie wollen lediglich ihre Unzufriedenheit mit dieser Situation demonstrieren. Sonea macht das ganze unglaublich wütend. Jeder weiß, wie schlecht es den Hüttenmenschen geht. Überall sind stinkende Kloaken mitten auf der Straße, es gibt kein sauberes Wasser, die Betten sind hart und Essen ist so wie so Mangelware. Mit geballter Wut wirft auch sie einen Stein - der das Schutzschild unerwarteterweise durchbricht und einen Magier verletzt!

Cery ist ein guter junger Mann, der, wenn er will, sehr gute Leistungen bringt. Er hat zahlreiche Fähigkeiten von seinem Vater gelernt, ein früher hochangesehener Dieb. Sein Vater wurde ermordet, als er die Diebe hintergeht. Cery hat Sonea sehr vermisst, als sie plötzlich nicht mehr zu den Treffen bei Harrin kommt. Als er sie dann wiedersieht ist seine Freude also umso größer. Bemerkt Sonea denn gar nicht, dass Cery in sie verliebt ist?

Lord Rothen ist ein älterer Magier aus der Gilde. Er ist der einzige, der Sonea, nachdem sie mit dem Stein das Schutzschild durchbrochen hat, gesehen hat. Die Magier müssen Sonea schnell finden, bevor ihre unkontrollierte Magie andere gefährdet...

Dannyl ist ein früherer Novize von Lord Rothen. Er ist äußerst gerissen, ehrgeizig und risikofreudig. Um Sonea zu finden, sucht er sogar die gefürchteten Diebe auf, um durch einen Handel das Mädchen zu finden. 

Diese vier Figuren wechseln sich immer wieder ab. Protagonistin ist jedoch Sonea, die nun vor einer schweren Entscheidung steht. Die Spannung ist zu Anfang der Geschichte sehr hoch. Dann sinkt sie wieder ab, zur Mitte hin zieht es sich sogar etwas. Das Ende ist jedoch abermals sehr vielversprechend und endet mit einem Cliffhanger.

Meine Meinung:
Der Plot ist super und ich habe die Story richtig genossen. Ich weiß nicht wieso, aber ich hatte mir irgendwie mehr Action erhofft. Möglicherweise liegt das aber auch daran, dass ich ziemlich hohe Erwartungen an dieses Buch hatte. Die Charaktere die genannt wurden hatten eine Tiefe in ihren Eigenschaften und Gefühlen, die mir super gefallen hat. Ich konnte mir jeden einzelnen sehr gut vorstellen, obwohl noch nicht mal Äußerlichkeiten genannt wurden. Ich finde, der Klappentext und die Titel der drei Bücher haben ein wenig zu viel verraten, mir war nämlich von Anfang an schon klar, wie Sonea sich entscheiden würde. Das hat dann wieder die Spannung gesenkt und teilweise haben mich einzelne Kapitel gelangweilt. Worüber ich mich aber freue ist, dass Trudi Canavan die erste Autorin ist, bei der mir die ständigen Perspektivenwechsel sehr gut gefallen haben. Die Figuren wechseln sich genau an der richtigen Stelle ab und aus allen Perspektiven zusammen ergibt sich eine sehr gute und schlüssige Geschichte. Hut ab! Der zweite und dritte Band dieser Trilogie steht schon auf der Wunschliste und wird auf jeden Fall von mir gelesen.

Fazit:
3 von 5 Punkten! :)
Eine Leseempfehlung von mir! :)

Kommentare:

  1. ich muss dir recht geben mit den klappentexten sie verraten wirklich sehr viel. ich empfehle dir einfach den klappentext nicht zu lesen. habe ich auch gemacht :D
    allerdings sind die titel nicht so vorhersehbar wie du denkst ;) im dritten buch wirst du glaube ich noch einige überraschungen erleben, die dir der titel nicht verrät

    AntwortenLöschen
  2. :D Bei Band 2 und 3 werde ich deinen Rat auf jeden Fall miteinbeziehen! :D Uuh, cool das freut mich! Jetzt will die Fortsetzungen um so mehr lesen! :)
    Danke! :))

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi. Das Buch hört sich gut an. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön :)) Jap, ist es auch ;D

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    es ist schön das dir dieses Buch im Gesammten gefallen hat. Die Bücher liegen mir sehr am Herzen und hoffe auch auf eine Verfilmung.

    Das nicht so viel "Aktion" dabei ist, ist mir gar nicht aufgefallen, aber ich denke da liegt es wieder im Auge bzw. im Geschmack des Lesers. Ich bin sehr gespannt wie dir die weiteren Bücher gefallen.

    LG
    Tau

    AntwortenLöschen
  6. Oh noo, bitte keine Verfilmung! :D Ja, ich bin auch gespannt. ^^

    AntwortenLöschen
  7. echt tolle Rezension!
    Also ich sehe es genauso wie Du, ich war nicht soo begeistert von dem Buch bis zum Schluss der Cliffhanger kam !
    Mit Sonea wurde ich nie so richtig warm und konnte mich deshalb bisher, trotz dem mir der Schluss gefallen hat, nicht dazu durchringen, Band 2 und 3 zu lesen ... Sind die besser als der erste ?
    Liebe Grüße,
    Lauri von Lauri on Tour

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :))
      Die Sonea-Reihe habe ich noch nicht gelesen, sorry. :/ Da musst du jemand anderes fragen. :)

      Löschen

Danke für dein Kommentar! :) ♥