[Rezension] Rubinrot - Kerstin Gier

Infos zum Buch:
Autor/in: Kerstin Gier
Preis: 15,95€
Seiten: 352
Verlag: Arena
Reihe: "Liebe geht durch alle Zeiten"-Trilogie
  1. Rubinrot
  2. Saphirblau
  3. Smaragdgrün

Klappentext:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Cover und Buchtitel:
Das Cover ist rosa mit pinker Schrift. Es hat einen geisterhaften, gruseligen Touch, durch die komplett scharzen und teilweise pinken Randverzierungen. In der Mitte vorne ist ein Mann und eine Frau. Beide scheinen altmodische Kleider zu tragen und sehen so aus, als würden sie streiten.
Ich bin jahrelang an diesem Buch in meiner Bücherei vorbeigegangen. Der Grund? Ich fand das Cover hässlich. Es hat mich überhaupt nicht angesprochen und ich finde es einfach nicht schön. Deshalb hab ich es auch erst gar nicht mal in die Hand genommen, was sich später als Fehler herausstellte... Das erste, was man von einem Buch sieht, ist das Cover. Sofort danach kommt der Titel. Und das Cover fand ich schrecklich, während der Titel "Rubinrot" irgendwie gähnende Leere in mir verursachte.
ABER: Nachdem ich das Buch gelesen habe (viele haben es mir dringend geraten) hat sich meine Meinung schnell geändert. Das Cover ist vom Stil her nicht so meins, aber es passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Auch der Titel ist passend. Ich weiß nicht, wie es bei anderen war, aber ich hätte das Buch wahrscheinlich nicht aus eigenen Stücken gelesen. Und was ich auch noch erwähnen wollte ist, dass die Qualität (also die Seitendicke und Stabilität) des Buches echt klasse ist! Aber es schien auch so, als wollte man das Buch etwas "strecken", damit es nicht so aussah, als wären es nur 352 Seiten. Aber ich kann dazu noch sagen, wenn die drei Bücher der Trilogie nebeneinander stehen, sieht es eigentlich ganz hübsch aus!

Schreibstil und Charaktere:
"Rubinrot" war mein erstes Buch von Kerstin Gier und ich muss sagen, ihr Schreibstil ist super! Die Geschichte ist locker, flüssig und leicht zu lesen und die Sprache ist genau richtig gewählt. Die paar 350 Seiten hat man sehr schnell durch und die Seiten sind mit der genau richtigen Menge an Inhalt gefüllt. Ich war wirklich sehr überrascht davon, denn wie gesagt, hat mich das Cover nicht überzeugt. Da war die Freude umso größer! Die Geschichte ist in Vergangenheit und in der Ich - Perspektive aus Gwendolyn's Sicht verfasst und ich habe es geliebt! Super!

Gwendolyn ist ein hübsches Mädchen und war mir vom Charakter her sehr sympathisch. Schon allein die Tatsache, dass Charlotte bei ihr zu Hause stark bevorzugt wird und sie praktisch nur Luft ist, hat einen Eindruck bei mir hinterlassen. Trotzdem hat sie einen starken Charakter, nicht zu vergessen auch durch die tatkräftigen Unterstützung ihrer besten Freundin Leslie. Sie beide sind unzertrennbar und könnten sich den ganzen lieben Tag lang über die arrogante und egoistische Charlotte aufregen. Gwendolyn's Geschwister hängen sehr an ihrer großen Schwester. Gwendolyn lebt mit ihrer Familie (die übrigens nur aus Frauen besteht, abgesehen von ihrem kleinen Bruder) in einem großen alten Haus. In ihrer Familie wird nur noch einer bestimmten Person das "Zeitreise-Gen" vererbt. Fälschlicherweise haben die Frauen vermutet, dass Charlotte das Gen bekommen würde, und sie dementsprechend gelehrt und trainiert, um in der Vergangenheit nicht aufzufallen. Doch dann stellt sich heraus, dass Gwensolyn das Gen hat, die jedoch kein bisschen tanzen, fechten oder mit dem Fächer wedeln kann!

Gideon ist ein junger, äußerst gutaussehender Kerl, der jemanden mit seinen grünen Augen sofort um den Finger wickeln kann. Er ist SEHR unverschämt, hält sich oft für etwas besseres, aber nach einer Weile kann auch er sich mal benehmen. Auch in seiner Familie (die zufälligerweise auch nur aus Männern besteht) wurde das "Zeitreise-Gen" vererbt, doch ist er der letzte Empfänger. Er wurde hart trainiert und ihm wurde alles schon beigebracht, sodass er sich oft gegenüber Gwendolyn überlegen fühlt uns somit das nicht gerade freundliche Verhältnis der beiden unbedingt verbesserte.
Nach der ersten Begegnung der beiden Hauptfiguren ist da erstmal nichts als eine kühle, geradezu abweisende Atmosphäre zwischen den beiden. Dies entwickelt sich aber später zu etwas anderem...

Meine Meinung:
Ich liebe das Buch! Die Geschichte hat mich vollkommen überzeugt und ich habe mir auch vor kurzer Zeit direkt alle drei Bücher gekauft, denn die muss man einfach besitzen. Mir hat einfach das Gesamtpaket super gut gefallen und abgesehen vom Cover habe ich keine negativen Punkte! Es ist einfach zauberhaft und echt witzig, die zuerst feindselige Beziehung von der selbstbewussten Gwendolyn und dem arroganten Gideon zu verfolgen. Manchmal musste ich mich echt zusammenreißen, um nicht laut los zu lachen! Vorallem die Informationen, die man über dieses "Zeitreisen" bekommt sind sehr interessant. Sie sind sehr überzeugend beschrieben und man merkt kaum, dass es sich um reine Fiktion handelt, weil alles einfach so raffiniert eingefädelt ist.
Das Buch endet mit einem Cliffhänger, was ich aber nicht schlimm finde. Es ist nichts weltbewegendes, dennoch brennt man darauf weiterzulesen. Einfach genial! :)

Fazit: 
5 von 5 Punkten mit Herz! Klasse gemacht!
Ich empfehle es sehr! Lest es, auch für jüngere geeignet! :))

Challenge Punkte sammeln! :D

Jetzt geht's aber ab hier!!! :D Total motiviert! ^^

Übrigens: Das hier ist mein 50. Post, ich habe über 4.100 Klicks und 80 Leser! *___*
Danke!
So! Ich fang jetzt mal so richtig an. :D Wenn ihr nicht wisst, um was es geht; guckt hier nach. ;)

   ...ein Herbstblatt! :D Ahornblätter sind die schönsten... :)
...ein Bild von einem Sonnenuntergang, und JA, ich weiß, dass die Quali zum Schreien ist... :D







...das sind meine meistbenutzten Lesezeichen. :) Sorry, meine Kamera ist nicht gerade die beste. -.-
Ich fang mal von links oben an. :)
Papierherz, Diddlina, Lilifee, Stoff-Lesezeichen (aus Afrika), dadrüber Bruno Banani Parfum Verpackungsstück (Lieblingsduft *-*), dadrunter Die Auswahl, dadrunter ein Plastik Klemm-Hase (<3), Eragon (von meinem Bro geschenkt bekommen, er hat alle schon gelesen, hat aber nur den 3. Teil gekauft) und die Öffnungszeiten meiner Bücherei. :)

 





...mein Lieblingsleseort: Mein Bett! :)











...mein Lieblingskinderbuch! "Strolchi rettet Haus und Hof" Walt Disney ! :D Hab es damals bestimmt mindestens einmal pro Tag gelesen! *-*



Mein Lieblingsbuch ist "Seelen" von Stephenie Meyer!
Es ist einfach so grandios und ich liebe es. :))
Ihr werdet es mir nicht glauben, aber es war das allererste Buch, dass ich mir jemals gekauft habe (Schulbücher gelten nicht und es war echt teuer, 24,90€)! Es war ein Glücksgriff und wer hätte gedacht, dass es dann direkt mein Lieblingsbuch sein würde? Es war wohl Schicksal. :D :)) ♥ 

Klappentext:
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat. Bis sie sich in Ian verliebt ...Der ungewöhnliche Kampf zweier Frauen, die sich einen Körper teilen müssen, eine hinreißende Liebesgeschichte und die wohl erste Dreiecksgeschichte mit nur zwei Körpern. 

Es ist einfach wundervoll. :))

Leute, ich kann es nur wiederholen, ich freue mich unglaublich dolle über JEDEN  regelmäßigen Leser und möchte einfach mal Danke sagen! ♥

Lydia  :)

[Rezension] Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter - Christopher Paolini

Infos zu Buch:
Autor/in: Christopher Paolini
Preis: 9,95€
Seiten: 736
Originaltitel: Inheritance Trilogy 1: Eragon
Verlag: Blanvalet
Reihe: "Eragon"-Saga
  1. Das Vermächtis der Drachenreiter
  2. Der Auftrag des Ältesten
  3. Die Weisheit des Feuers
  4. Das Erbe der Macht

Klappentext:
Als Eragon auf der Jagd einen blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Denn aus dem Stein schlüpft ein Drachenjunges und beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt. Über Nacht wird er in eine schicksalhafte Welt voller Magie und dunkler Mächte geworfen, die regiert wird von einem Herrscher, dessen Grausamkeit keine Grenzen kennt. Mit nichts als einem Schwert bewaffnet, stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse, an seiner Seite seine treue Gefährtin, der blaue Drache Saphira.

Cover und Buchtitel:
Beides sehr gelungen! Da Blau meine Lieblingsfarbe ist, ist es nicht überraschend, dass ich mich in das Cover verliebt habe.  Der abgebildete Drachenkopf gehört wahrscheinlich Saphira, dem Drachen von Eragon. Der Blick ist gelassen und gleichzeitig stolz, so wie Saphira auch in dem Buch beschrieben ist. Ein großes Lob an den Entwerfer dieses Bildes, er hat den Ausdruck perfekt hinbekommen. Man sieht den Kopf des Drachen etwas von der Seite, als würde Saphira für das Bild porträtieren, dadurch wird ihre Schönheit noch mehr betont. Sehr sehr schön! "Das Vermächtnis der Drachnreiter" ist ein gut gewählter Titel für den Auftakt der Bücherreihe. Es kündigt den Anfang einer großen "Sache" an und löst beim Betrachter sofort Neugier aus. Gleichzeitig hört es sich sehr spannend an, was es im Nachhinein auch ist! Super!

Schreibstil und Charaktere:
Ich musste mich mehrmal beim Lesen erinnern, dass der Autor Paolini sogar jünger war als ich, als er diese sagenhafte Geschichte schrieb. Natürlich weiß ich, dass ein paar Lektoren drübergeguckt haben, aber die Story entstammt von ihm. Und ich bin einfach begeistert! Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, auch wenn ab und zu ein paar fremdsprachige Wörter auftauchten, die man aber hinten nochmal zum besseren Verständnis nachschlagen konnte. Auch wenn diese Sprachen (bisher nur die, der Urgals, Zwerge und der Elfen) reine Fiktion ist, habe ich deutlich gemerkt, dass in ihnen sehr viel Arbeit gesteckt hat. Sie wurden mit Sorgfalt ausgedacht und haben nur wenig mit der Originalsprache zu tun gehabt (Englisch), z.B. "steinr" für "stone". Die Geschichte ist in Vergangenheit und in der Er/Sie - Perspektive verfasst, was hier sehr passend ist. Außerdem ist die Sprache aus einer anderen, älteren Zeit, sodass man sich wie in einer komplett anderen Welt fühlt.

Eragon ist am Anfang des Buches noch 15 Jahre alt. Er lebt bei seinem Onkel Garrow und seinem Cousin Roran. Sie leben etwas abgeschieden vom Dorf Carvahall und Garrows Frau ist gestorben. Eragon's Mutter Selena übergab Eragon als Baby ihrem Bruder, danach kehrte sie nie wieder zurück. Wer der Vater ist, ist nicht bekannt. Also wuchs Eragon mit Garrow als seinen Vater auf. Sie lebten gerade so, dass sie nicht verhungerten. Eragon und Roran jagten abwechselnd das Essen.
Als Eragon bei einer seiner Jagten im gefürchteten Buckel unterwegs war, fand er einen großen blau-silbernen Stein. Dieser stellte sich später als ein Drachenei heraus. Auch wenn man wenig davon erfährt, wie Eragon aussieht, besitzt er eine Tiefe im Charakter, die alles wieder ausgleicht.

Saphira, so taufte Eragon seinen Drachen, ist ein intelligentes, ehrvolles Wesen. Sie weiß ihre Würde zu bewahren. Sie wuchs sehr schnell und hatte Eragon schon bald eingeholt. Manchmal ist sie etwas wortkarg, was aber immer humorvoll rüberkam. Ich mochte ihren Charakter sehr! Ein Beispiel möchte ich unbedingt zeigen:
Zitat: "Saphira drehte versuchsweise den Hals und die Rüstung folgte geschmeidig ihren Bewegungen. Das macht mich zwar langsamer, aber es schützt vor den Pfeilen. Wie sehe ich denn aus? - Ziemlich furchterregend, sagte Eragon wahrheitsgemäß. - Das gefiel ihr."
(Seite 691 oberhalb)
Diese und viele weitere Stellen zeigen auch die innige und vertraute Beziehung der beiden. Sie unterhalten sich nur im Geist, das heißt nur mit den Gedanken.

Die ganze Geschichte geht über ein Jahr, Eragon wird 16. Auf einer wichtigen Reise (ich will nicht sagen welche und warum, weil es zu viel verraten würde) lernt Eragon langsam ein richtiger Drachenreiter zu werden. Er übt sich mit der alten Sprache der Elfen, lernt Magie anzuwenden, das Schwert zu benutzen, zu lesen und auch verschiedene Strategien gegen potenzielle Gegner zu verwenden. Außerdem wird er auch trainiert seinen Geist zu schützen, denn genau wie er in den Geist anderer eintreten kann, kann es auch andersherum geschehen. Vieles davon lernt er von Brom, den allbekannten zeitlosen Geschichtenerzähler aus Carvahall. Wie es dazu kommt, müsst ihr selber nachlesen. ;)

Meine Meinung:
Es ist nicht schwer aus dieser Rezension zu erkennen, dass ich dieses Buch nun zu meinen Lieblingsbüchern zähle! Ich bin vollkommen begeistert von der facettenreichen Welt, die aus dem jungen Christopher Paolini entschlüpft ist. Und ich bin so vernarrt in diese altmodische Sprache, dass ich sie jetzt selber benutze... Okay, ich höre jetzt auf damit. Man taucht augenblicklich in die Geschichte hinein und ist so gefesselt, dass man gar nicht aufhören kann zu lesen. Das Buch  ist komplett anders als die Bücher, die in letzter Zeit erscheinen. Klar, es ist ja auch schon älter, aber die Geschichte ist geradezu zeitlos! Selbst in ein paar Jahren, werde ich, wenn ich es nochmal lesen werde, alles wieder neu empfinden und es wieder lieben! Wunderbar! So müssen Bücher sein!

Fazit:
5 von 5 Punkten und Herz! *_________*
Ich empfehle es jedem einzelnen weiter, diese Geschichte sollte mindestens jeder einmal gelesen haben!!! :)) ♥

Gewinnspiele überall! :)

Hallo meine lieben,

heute gibt's ganz viele Neuigkeiten. Aber zuerst einmal zu den Gewinnspielen. :)

Dort könnt ihr "Delirium" von Lauren Oliver gewinnen! *-*

Bei dem Gewinnspiel ist eine Überraschung der Preis! :)

Dort kann man "Die Stadt der verschwundenen Kinder" von Caragh O'Brien gewinnen! *-*

Toll nicht wahr?? *___*
So viel zu den tollen Gewinnspielen. :))
 ------------------------------------------------------------------------------
Ich habe ja vor kurzem den ersten Eragon-Band angefangen. Bis jetzt fand ich ihn grandioooos! *-* Bin schon fast fertig und das Buch hat über 720 Seiten.^^ Ich war gestern in Bielefeld und die ein stündige und elf minütige Fahrt habe ich nur mit Lesen verbracht. Sogar bei der Rückfahrt und da war es schon dunkel, sodass ich mein Handy, als Taschenlampe nehmen musste! Dabei wird mir beim Lesen bei einer Autofahrt total schlecht! :D Das hatte ich dann davon, heute morgen war mir speiübel.^^ Es ist einfach so gut! :))) I love it!

Während ich bei City of Ashes nicht so mitgerissen bin. Ich glaube, ich lege es für's erste weg und fange meine Rezensionsexemplare an. :) Gestern ist übrigens NOCH ein Rezensionsexemplar angekommen! *___* Ich hab mich soo gefreut und tue es immer noch. :)) 
Dazu mehr bei "Newcomers". :)

Mensch, wir sind schon 74 !!! ♥♥♥ *________* Dankeschön! :')
Ich bin so überwältigt!!! Ich weiß noch, als ich mich wie verrückt über meine 30 Leser gefreut habe!! :))) Das ist sooo... ich habe gar kein richtiges Wort dafür. :))) Mein Herz glüht richtig. :) ♥

Dankeschön. :') ♥ 

Ohne euch, wäre dieser Blog nicht mal halb so gut!!!

Mein Gefühls-Smiley:
Die allerliebsten Grüße,
Lydia

Edit:
Sabatea von "Sabatea liebt ihr Wunderland" braucht eure Unterstützung!! Ihr alter Blog musste aus blöden Gründen gelöscht werden und nun muss sie wieder ganz von vorne anfangen! :( Sie hat es drauf, lasst sie nicht im Stich! :))

Neues Buch! *-*

Mein viertes Rezensionsexemplar ist gestern angekommen! :))))))
Ich bin vor Freude durch mein Zimmer gehüpft und hab immer wieder einen kleinen Freudenschrei von mir gegeben. :D



Ilsa J. Bick - Ashes - Brennendes Herz
Ist es nicht wunderschön? *-* Ich kann nicht aufhören es anzustarren. :D
Werde ich langsam verrückt? :D

Klappentext:
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden ...

Gigantischen Dank an den EGMONT INK Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

:)

2 Rezensionsexemplare und neue Bücher! ♥

Juhuuuuu, meine Bücher sind daaaa! *______*
Zwar noch nicht alle, aber ich freue mich soooo sehr! :)))))

Aber jetzt bin ich so was von pleite! :'D

Hier sind die Schmuckstücke:

Kerstin Gier - "Rubinrot", "Saphierblau" und "Smaragdgrün" (oben die drei)
Christopher Paolini - "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" (unten links)
Thomas Thiemeyer - "Das verbotene Eden - David und Juna" (unten Mitte)
Simone Elkeles - "Du oder das ganze Leben" (unten rechts)
♥ 


Ich fühle mich fast wie im siebten Himmel. Aber so ist das immer bei mir, wenn ich neue Bücher gekauft habe. :D Wem geht es sonst noch so?

Meine Neuzugänge bekommen das Label "Newcomers", dort könnt ihr dann immer meine neuen Lieblinge bewundern. ;)

Zu den Büchern:

Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten - Kerstin Gier
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Saphierblau - Liebe geht durch alle Zeiten - Kerstin Gier
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten - Kerstin Gier 
Was tut man, wenn einem das Herz gebrochen wurde? Richtig, man telefoniert mit der besten Freundin, isst Schokolade und suhlt sich wochenlang im Unglück. Dumm nur, dass Gwendolyn, Zeitreisende wider Willen, ihre Energie für ganz andere Dinge braucht: zum Überleben zum Beispiel. Denn die Fäden, die der zwielichtige Graf von Saint Germain in der Vergangenheit gesponnen hat, ziehen sich nun auch in der Gegenwart zu einem gefährlichen Netz zusammen. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, müssen Gwendolyn und Gideon – Liebeskummer hin oder her – nicht nur auf einem rauschenden Ball im 18. Jahrhundert zusammen Menuett tanzen, sondern sich in jeder Zeit kopfüber ins Abenteuer stürzen...


Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter - Christopher Paolini
Der Wind heulte durch die Nacht und trug einen Duft heran, der die Welt verändern sollte ... Als Eragon auf der Jagd einen glänzenden blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben verändern wird. Doch plötzlich rührt sich der Stein. Feine Risse zeichnen sich auf seiner Oberfläche ab - ein Drachenjunges entschlüpft der Schale und es beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt ...

Über Nacht wird Eragon in eine schicksalhafte Welt voller Magie und Macht geworfen. Elfen, Zwerge und Monster bevölkern Alagaesia, dessen grenzenlos grausamer Herrscher das Volk unterjocht. Mit nichts als einem Schwert und den Ratschlägen seines Lehrmeisters stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse. An seiner Seite Saphira, der blaue Drache.
Wird Eragon das Erbe der legendären Drachenreiter antreten können? Das Schicksal aller liegt in seiner Hand ....
Riesigen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars !

Das verbotene Eden - David und Juna - Thomas Thiemeyer
Männer und Frauen.
Feuer und Wasser.
David und Juna.

Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen.

Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer …

Vielen vielen Dank an den PAN Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Du oder das ganze Leben - Simone Elkeles
Eine absolut heiße Romeo-und-Julia-Geschichte!Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche "Miss Perfecta" kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. Das aber kann die Gang, der Alex angehört, nicht zulassen ...

 ♥

[Rezension] Die Beschenkte - Kristin Cashore

Infos zum Buch:
Autor/in: Kristin Cashore
Preis: 9,95 €
Seiten: 496
Verlag: Carlsen

Klappentext:
"Er schien plötzlich nicht zu wissen, was er sagen sollte, schaute nach unten und spielte mit seinen Ringen. Er holte Luft und rieb sich den Kopf, und als er ihr wieder das Gesicht zuwandte, hatte sie das Gefühl, seine Augen seien nackt, sie könne direkt durch sie hindurch ins Licht seiner Seele sehen. Sie wusste, was er sagen würde."

Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens.
Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen.
Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.

Cover und Buchtitel:
Das Cover ist wirklich sehr schön und vorallem originell. Es sieht nicht so aus wie die ganzen anderen Fantasy Bücher momentan und hebt sich auch klar vom Vampir- und Werwolf-Hype ab - denn es hat mit solchen Dingen überhaupt nichts zu tun. Auch der Titel "Die Beschenkte" weist eine komplett andere Richtung an, was für mich schon Grund genug war, es zu kaufen. Ich mag den Braun-Ton und finde, dass das Gesamtbild eindeutig Neugier im Betrachter auslöst. Klasse!

Schreibstil und Charaktere:
"Die Beschenkte" ist mein erstes Buch von Kristin Cashore und ich bin hellauf begeistert! Ich frage mich ständig, wieso ich nie früher von dieser gnadenlos guten Autorin gehört habe. Der Schreibstil ist flüssig, angenehm und hat genau die richtige Menge an Inhalt. Die Geschichte ist in Vergangenheit in der Er/Sie-Form aus Katsa's Sicht geschrieben. Es hat mir sehr gefallen, super!

Katsa, die Protagonistin, ist besonders, nicht nur wegen ihrer auffäligen Augenfarbe, sondern auch  wegen ihrer Gabe des Tötens. Mit einer einfachen Berührung kann sie einen ausgewachsenen Mann töten. Da ist es nicht überraschend, dass es Leute gibt, die sie, oder besser gesagt ihre Gabe, für ihre Zwecke ausnutzen wollen. Also behält König Randa sie im Auge und läßt sie (auch gegen ihren Willen) Kampftechniken erlernen und trainieren. Aber Katsa hat keine Wahl. Bei jedem anderen König würde sie verstoßen werden. Also muss sie die Aufträge ihres Onkels, König Randa, befolgen.

Bei einer dieser Mission lernt sie Bo kennen, der ihr Leben auf den Kopf stellt… Bald treten sie eine gemeinsame Reise an, um ein Geheimnis zu lüften. Bei dieser Reise stellt sich heraus, dass beide aneinander interessiert sind und dieses Interesse entwickelt sich schließlich zur Liebe. Doch diese Liebe muss viele Hindernisse erklimmen, um durchzuhalten...

Meine Meinung:
Schon in den ersten Seiten ist man mitgerissen, die Geschichte ist so neu und gleichzeitig so altmodisch. In dieser Welt werden Reisen noch auf Pferden oder Schiffen zurück gelegt, mit Pfeil und Bogen oder Schwertern gekämpft und Geschichten und Märchen werden nur durch Mund-Propaganda verbreitet. Man fühlt sich in eine andere, ältere Zeit versetzt und gleichzeitig aber auch in eine neue, denn die Fantasy-Elemente kommen nicht zu kurz. Es kommen viele neue Geschöpfe zum Vorschein und alles ist sehr interessant und gekonnt umgesetzt. Ab und zu gab es Stellen im Buch, die sich etwas in die Länge gezogen haben und vielleicht etwas unspektakulär waren. Aber neben der Spannung und Action, fehlt auch keineswegs die Romantik, für mich eine gute Mischung. Ich liebe es!

Fazit:
5 von 5 Punkten mit Herz! :) Einfach toll, ich mag das Buch! *-*
Lest es, einfach klasse! ;)

Gute Nachrichten! *-*

Leute! Mein Blog hat über 3.000 Seitenaufrufe und 61 Leser! *____________*
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich freue! :)))))

Und nicht nur das! Ich darf mich auf ganze fünf neue Bücher freuen, die wahrscheinlich im Laufe der Woche bei mir im Briefkasten liegen werden!
Mann, ich bin so glücklich,
dass ich gar nicht weiß, was ich schreiben soll! ♥

Neue Film-Rezensioooon! :) WALL-E

Ich fange jetzt mit City of Ashes an! :)
Soll ich Fotos meiner Neuzugänge machen? Was meint ihr? :) 
Ich werde mir auch angewöhnen ab jetzt bei meinen "Blabla"-Posts immer so einen Smiley zu machen, damit ihr ungefähr wisst, wie ich mich gerade fühle. :)
Ich finde sie so cool! :D 

Und euch finde ich auch cool!
Eure Lydia 

[Film - Rezension] WALL-E


Infos zum Film:
Originaltitel: Wall-E
Filmgenre: Animation, Abenteuer, Familie
Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2008
Filmlänge: 98 Minuten
Altersfreigabe: FSK0
Regie: Andrew Stanton
Drehbuch: Andrew Stanton, Jim Capobianco, Jim Reardon
Produktion: Jim Morris, John Lasseter, Lindsey Collins
Musik: Thomas Newman, Peter Gabriel (Song)
Kamera: Jeremy Lasky, Danielle Feinberg
Schnitt: Stephen Schaffer, Nicholas C. Smith, Kevin Nolting


Der offizielle deutsche Trailer:
 

Inhalt:
Nachdem die gesamte Menschheit ihren völlig verschmutzten Heimatplaneten in die Weiten des Weltalls verlassen hat, bleibt das Aufräumen der Erde den Robotern überlassen. 700 Jahre später ist nur noch der kleine Roboter WALL-E übrig und macht unermüdlich genau das, wofür er hergestellt wurde: Müll sortieren und zu kleinen Würfeln pressen. Doch nach all den Jahren alleine auf dieser Welt hat der liebenswerte Kerl einen winzigen Defekt entwickelt: eine Persönlichkeit. Fortan leidet er zunehmend unter seiner Einsamkeit. Als eines Tages die coole Roboterdame EVE auf der Erde landet, wird WALL-Es Leben gründlich auf den Kopf gestellt. Bald liegen die Zukunft der Erde und das Schicksal der Menschen in seinen Metallhänden...

Kritik:
Der Film ist herzerwärmend und zugleich unglaublich witzig! WALL-E's Charakterzug (wenn man das so sagen kann, denn er ist ja ein Roboter) einfach alles wortwörtlich zu nehmen, macht viele Situationen zum Schreien komisch. Aber auch die Liebe, die sich zwischen EVE der High-Tech-Roboterdame und dem verrosteten alten WALL-E anbahnt ist unglaublich süß. Es geht hier ja quasi um eine Vorstellung, wie die Erde und ihre Menschen einmal in der Zukunft aussehen könnten. Ich fand den Film auch so sehr interessant und da ich auch sehr gerne Dystopien mag, war der Film gleich doppelt so faszinierend. Sehr gut gemacht und einfach Unterhaltung pur!

Fazit:
5 von 5 Punkten! :)
Wunderbarer Familienfilm und mehr als passend für alle Leute jeglichen Alters! :)

W-O-W

59 Leser !

Ich fasse es einfach nicht! Meine Kinnlade liegt irgendwo zwischen meinen Füßen.
Ich bin gerade soooooo unnnendlich glücklich, das könnt ihr mir gar nicht glauben. 
Danke! :')) 

 (FÜR EUCH! :)) Hab ich selbst geschossen mit unserer ganz normalen Kamera.^^
Die Rechte liegen also bei mir! Ist mein Fensterausblick. :) )

Ich freue mich schon sehr auf mein bestelltes Buch "Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles. Und wenn ich Glück habe auch auf ein paar andere. :)

Zur Feier des Tages, gehe ich jetzt "Wall-E" gucken! :D
ProSieben - 20:15 Uhr! ;)
Morgen gibt's dann wahrscheinlich auch eine Rezi dazu von mir. 
Warum rezensiere ich eigentlich nur Disney-Filme? :D


Ganz liebe Grüße
Lydia

Neu! :)

Hey ihr lieben,

wie ihr vielleicht schon bei meiner neuen Rezension von Lucian gesehen habt,
hab ich ein niegelnagelneues Bewertungssystem eingeführt! :)


Was sagt ihr dazu? Würdet ihr andere bevorzugen oder mögt ihr sie? :)
Also ich finde sie ja recht süß. ^^

Bin fast vom Stuhl gefallen, als ich sah, dass ich 51 Leser habe !  :'))  ♥
Danke, ihr seid einfach die besten! ♥

Mache gerade (für die Schule) eine kleine Lesepause, aber keine Angst Rezensionen kommen trotzdem! :) Dann haben mir Liss von Dreaming Moon und Nina von Just listen. Just read. Just dream. einen guten Buchtipp gegeben:

"Du oder das ganze Leben" von Simone Elkeles.

Hab ich mir sofort bestellt! :D
Danke! :)

Ganz liebe Grüße ♥
Lydia

[Rezension] Lucian - Isabel Abedi

Infos zum Buch:
Autor/in: Isabel Abedi
Preis: 18,99€
Seiten: 553
Verlag: Arena

Klappentext:
"Becky hast du dir eigentlich mal überlegt, dass Lucian vielleicht ... kein ... Mensch ist?"
Ich senkte den Kopf. "Nein", flüsterte ich.
Aber was ich dachte, war Ja.

Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle junge Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. So verzweifelt die beiden es auch versuchen, sie kommen nicht voneinander los. Aber bevor sie noch erfahren können, was ihr gemeinsames Geheimnis ist, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe.

Cover und Buchtitel:
Das Cover ist wie auch bei den anderen Romanen von Isabel Abedi, - fantasisch. Schon bei Whisper habe ich mich nicht zurückhalten können, der Stil ist bei allen ihren Romanen (Whisper, Imago, Isola, Lucian) gleich geblieben und das ist auch gut so, denn mir gefallen sie sehr! Ich liebe den schwarzen Hintergrund mit einem einzelnen Objekt vorne. Es sprüht Spannung, Mystik und irgendwie Gefühle aus. Die Feder erinnert mich, aus welchen Grund auch immer, an das Gefühl von Liebe. So federleicht und zart. Natürlich kann es unterschiedlich interpretiert werden.
"Lucian" ist ein zum Inhalt passender Titel. Mir gefällt er sehr, auch weil Lucian ganz einfach ein schöner Name ist. Magisch-schön !

Schreibstil und Charaktere:
Isabel hat, wie immer, einen wunderbaren Schreibstil. Flüssig, angenehm und die Sprache ist einfach perfekt gewählt. Sie hat mich schon nach wenigen Seiten eingefangen und mitgerissen, dafür ein großes Lob! Die Geschichte ist aus Rebacca's Sicht in Ich-Form und in Vergangenheit erzählt. Ich habe keine Ahnung, wie die Autorin es immer wieder schafft, dass ihre Figuren im Buch zu atmen beginnen und sich zum Leben erwecken und das nur durch wenige Worte. Ich weiß nur, dass es einfach funktioniert und ich wirklich sehr faszieniert davon bin.

Alle Charaktere haben in diesem Buch so eine Fülle und Tiefe, dass sie im Kopf lebendig werden, so wie bei den anderen Büchern auch, die ich bisher von Abedi gelesen habe.
Rebecca und Lucian, die beiden Hauptprotaginisten der Geschichte, haben es mir wirklich angetan. Man konnte bei beiden so derartig mitfühlen, dass ich sogar in Zeiten, als ich gar nicht gelesen habe, an sie gedacht habe und mich gefragt habe, "was würde Rebecca jetzt denken?". Obwohl das Buch nur aus Rebecca's Sicht ist, kann man über Lucian mindestens genau so viel erfahren.
Suse, Rebecca's beste Freundin, sollte man echt zu schätzen wissen. So eine Freundin bräuchte jeder Mensch. Trotz ihrer Fehler, ist sie vollkommen und einfach toll.

Die Autorin schafft es selbst der unwichtigsten Figur einen Charakter zu geben, manchmal sogar in nur einem Satz. Ich liebe es, wie Isabel Abedi schreibt!

Meine Meinung:
Sie hat es mal wieder geschafft. Wie schon bei Whisper musste ich, als ich das Buch durchgelesen hatte, kurz innehalten und darüber nachdenken. Diese Geschichte ist einfach so genial verfasst und erzählt, dass es einem so vorkommt, als wäre sie wirklich passiert! Nicht vielen Autoren gelingt diese Kunst und ich bewundere die, die es können. Es gibt eigentlich auch nicht mehr viel zu dem Buch zu sagen, außer dass es einfach atemberaubend ist. Das Buch ist bis jetzt das dickste Buch, was ich von Isabel Abedi gelesen habe, deshalb gab es ab und zu auch etwas langatmige Stellen.
Ich bereue zutiefst dieses Buch nicht früher gelesen zu haben. Wunderbar magisch!

Fazit:
4,5 von 5 Punkten! :)
Bitte lest es und lasst euch augenblicklich in eine andere Welt mitreißen! :))

Wuuhuuu, ein neuer Award!

Ein weiterer Award hat den weiten Weg zu mir gefunden! :)))) ♥
Ein großes Dankeschön an Selina !

Seht ihn euch an:


Die Regeln:
1. Verlinke den Blog von dem du den Award bekommen hast
Okidoki! :)

2. Wie heißt dein Lieblingsfilm/Lieblingsfilme (bitte posten!)
Uh, hab mehrere. :) Da wären einmal König der Löwen (passt irgendwie gerade auch zum Award ;D), Inception, Chihiro's Reise ins Zauberland, Avatar, I Am Legend, Harry Potter, Rapunzel - Neu verföhnt u.v.m. :)

3. Schreibe in den Post, was dein Lieblingsbuchgenre ist
Ich lese am liebsten Dystopien, aber Romantasy ist eigentlich mindestens gleichauf. Fantasy, Science Fiction, Romane und Erzählungen lese ich auch gern. :)

4. Gib den Blog an mindestens einen Blogger weiter, höchstens an vier andere Blogger und informiere sie über die Verleihung des Awards.
An diesen Blog verleihe ich ihn weiter:


weil er einfach toll ist und ich den Namen mag! :)

Ganz liebe Grüße ♥
Lydia

Hilfe! :D

Hey ihr lieben,

ich möchte mir bis zum 1.12.2011 ein einziges neues Buch zulegen, dass :
  • nicht zuu teuer ist
  • eine richtig gute Geschichte hat
  • ein Taschenbuch ist (kann aber auch Hardcover sein, wenn es nicht so teuer ist)
  • und viele Seiten hat! ;D
Irgendwelche Vorschläge? :)


Woooooooouuuw, schon 49 sind wir ! :O Wie cool das einfach nur ist!!! *-*  :)
Schaffen wir auch noch die 50 ... ? :)

Ihr seid toll! :) ♥


Mein momentaner Ohrwurm:
Christina Perri - "A thousand years" ♥
( Wer freut sich noch auf die "Breaking Dawn" Verfilmung? )


Ganz liebe Grüße ♥
Lydia

[Film - Rezension] Chihiro's Reise ins Zauberland



Infos zum Film:
Deutscher Titel: Chihiro's Reise ins Zauberland
Originaltitel: 千と千尋の神隠し (Sen to Chihiro no Kamikakushi)
Filmgenre: Zeichentrick, Abenteuer, Familie, Fantasy
Produktionsland: Japan
Originalsprache: Japanisch
Erscheinungsjahr: 2001
Filmlänge: 125 Minuten
Altersfreigabe: FSK0
Regie: Hayao Miyazaki
Drehbuch: Hayao Miyazaki
Produktion: Toshio Suzuki
Musik: Joe Hisaishi
Kamera: Atsushi Okui
Schnitt: Takeshi Seyama

Der deutsche offizielle Trailer:


Inhalt:

Das junge Mädchen Chihiro zieht mit ihren Eltern in eine neue Stadt. Bei der Ankunft verfahren sie sich und geraten durch ein geheimnisvolles Tor in eine Art verlassenen Vergnügungspark. Während ihre Eltern sich unerlaubt in einem Restaurant auf das dort bereitgestellte Essen stürzen, streift Chihiro umher und trifft den Jungen Haku, der sie warnt, rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit von hier zu fliehen. Doch als sie zu ihren Eltern zurückkommt, haben sich diese in Schweine verwandelt.

Um Chihiro zu schützen, bringt Haku sie in dem Badehaus der Hexe Yubaba unter, welches von den Göttern und Geistern des Shint in Anspruch genommen wird. Hier muss Chihiro schwer arbeiten und zudem eine Menge Abenteuer überstehen, bevor sie ihre Eltern zurückverwandeln und dem Reich der Hexe entfliehen kann. Denn ein Mensch, der zu lange in jener Welt bleibt, vergisst seinen wirklichen Namen, der ihm von der Hexe genommen wird, und kann nie wieder zurück.
 
Kritik:
Das ist mein Lieblingsfilm. :) Ich habe ihn vor Jahren gesehen und mich sofort in ihn verliebt! Die Geschichte ist magisch, fesselnd und wunderschön. Auch die Musikstücke, die in dem Film vorkommen, sind sehr schön. Die Handlung ist sehr spannend und es ist alles so neu und aufregend, weil fast alles in dem Film so absolut übernatürlich und fantastisch ist. Vieles hätte ich am Anfang gar nicht erwartet und Chihiro, die Hauptprotagonistin, macht Vieles (und vorallem Seltsames) durch, sodass ihre Entwicklung bis zum Ende des Films enorm ist. An einigen Szenen war ich auch total gerührt und konnte die Tränen nicht zurückhalten... Sehr schön gemacht und einfach erste Sahne! :)

Fazit:
5 von 5 Punkten mit Herz! :)) Ich lieeebe ihn! *-*

Neuer Award!! *-*

Ich habe noch einen Award bekommen! :)) 
Von der lieben Livi von Between the lines ! ♥
 
Danke!


 
Und das sind die Regeln:
1. Verlinke die Person, die dir den Award verliehen hat!
2. Schreibe 7 Dinge über dich.
3. Reiche den Award an 10 Blogs weiter.
4. Benachrichtige diese Personen.

1.) Fertig :)
2.)
  • Ich mag gute Bücher! :D
  • Schule ist richtig anstrengend momentan... -.-
  • Ich mag richtige Umarmungen (also nicht diese leichten zur Begrüßung^^) !
  • Ich habe schwarze lockige Haare :D
  • Zurzeit habe ich einen Ohrwurm von "A thousand years" - Christina Perri ♥
  • Ich möchte gerne mal nach Japan reisen. :)
  • Ich freue mich riiiieeeesig über diesen Award!! :)) ♥
3.) 
10 sind mir zuu viele, ich verleihe ihn an diese beiden! :))
 
4.) Ok, sofort. :)